• Diäten
  • 0

Atkins Diät

Atkins DiätDie Atkins Diät ist im Prinzip eine Low Carb Ernährung. Erfunden wurde sie vom amerikanischen Ernährungswissenschaftler und Herzspezialisten Dr. Robert Atkins. Interessant ist übrigens, dass Atkins selbst lange Zeit unter Fettleibigkeit gelitten hat.

1972 brachte er sein Buch „Diät Revolution“ auf den Markt mit mittlerweile rund 15 Millionen Auflagen. Zu diesem Zeitpunkt sorgte diese Ernährungsweise natürlich noch für große Aufregung, da es so gut wie unvorstellbar war, auf die Kohlenhydrate beim Essen zu verzichten.

Atkins beschäftigte sich auch jahrelang mit der alternativen Medizin. Für seine Anhänger ist die berühmte Atkins Diät eher eine optimale Lebenseinstellung, als eine reine Diät nur zum Abnehmen. Sie soll angeblich zu einer deutlichen Gewichtsreduzierung führen, sowie auch einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel haben.


Die Richtlinien der Atkins Diät!

Sicherlich hast Du Dich auch schon mehr als einmal gefragt, wie man ohne zu Hungern überhaupt abnehmen kann, oder? Ein Grund mehr, sich die Atkins Diät einmal genauer anzusehen. Das Hauptaugenmerk bei dieser Ernährung liegt auf Eiweiß und Fett. Kohlenhydrate sind Tabu, außer es handelt sich dabei um Salate. Zu den verbotenen Lebensmitteln zählen Zucker, Brot und Gebäck, sowie Reis und Nudeln. Auch auf Obst solltest Du zumindest am Anfang bei der Atkins Diät möglichst verzichten. Geeignete Lebensmittel sind Fleisch und Wurst, Fisch, Meeresfrüchte, Eier, Fett und Öl. Auch Milchprodukte wie Butter, Buttermilch, Käse und Sahne stehen auf dem Atkins Diätplan. Was das Trinken angeht, so werden außer Wasser noch ungesüßter Tee oder Kaffee empfohlen.

Atkins Diät Richtlinien

Die Atkins Diät setzt sich im Prinzip aus vier Phasen zusammen, der eigentliche Unterschied liegt hier bei den erlaubten Kohlenhydraten.

Warum besteht diese Diät aus mehreren Phasen?

Die Atkins Diät setzt insgesamt vier Stufen voraus. Die erste Phase besteht aus zwei Wochen und wird auch Einleitungs- oder Eingewöhnungsdiät genannt. In dieser Zeit darfst Du nur 20 g Kohlenhydrate pro Tag verzehren. Erlaubt sind Fleisch oder Sojaprodukte, sowie auch Eier. Was die erlaubten Kohlenhydrate angeht, so sollten diese in Form von Salaten (oder Gemüse) konsumiert werden. Brot oder Nudeln sind selbstverständlich verboten.

Die besondere 2. und 3. Phase

Atkins Diät Phase 1In der zweiten Phase bei der Atkins Diät geht es um die eigentliche Diät zur Gewichtsabnahme, also um die Reduktionsdiät. Pro Woche werden ab diesem Zeitpunkt 5 g Kohlenhydrate zusätzlich aufgenommen. Die erste Woche der Reduktionsdiät laut Dr. Atkins sieht also insgesamt 25 g Kohlenhydrate vor, die nächste darauf dann schon 30 g. Dies ist in Form von Nahrungsmitteln wie z.B. Nüsse und Samen, Beeren oder auch durch mehr Gemüse möglich.

Wenn Du ab einer bestimmten Woche allerdings nicht mehr abnimmst, dann solltest Du wieder 5 g KH abziehen. Im Prinzip geht man davon aus, dass die empfohlene Menge zwischen 40 bis höchstens 60 g beträgt.

In der vorletzten Phase geht es dann fast schon auf den Endspurt zu. Es handelt sich dabei eigentlich eher um die notwendige Vorbereitungszeit, um mit der Atkins Diät das Wunschgewicht ewig zu halten. In dieser Periode werden die Kohlenhydrate wieder verdoppelt. Wöchentlich sind dann also 10 g KH mehr vorgesehen. In diesem Zeitraum ist man dann auch gut in der Lage, seinen persönlichen Ernährungsplan selbst zu definieren.

Was passiert in der Atkins 4. Phase?

Keine Kohlenhydrate Atkins DiätWenn Du es bis dahin geschafft hast, dann erst einmal herzlichen Glückwunsch! In der Regel solltest Du zu diesem Zeitpunkt eigentlich Dein Traumgewicht schon erreicht haben. Wenn das auch weiterhin so bleiben soll, dann muss man sich bei der Atkins Diät aber trotzdem noch an einige wichtige Regeln halten. Kartoffeln und natürlich auch die geliebten Teigwaren sollten nach wie vor auf der Verbotsliste stehen. Erlaubt sind viel Fleisch, Fisch, Gemüse und auch Obst. Bei der Endphase geht es also im Prinzip um eine dauerhafte Umstellung der Ernährung.

Der Vorteil dabei ist, dass man spätestens zu diesem Zeitpunkt eine genaue Ahnung hat, bei welchen Nahrungsmitteln an Gewicht zugenommen wird oder nicht. Dadurch lässt sich dann auch der eigentliche Ernährungsplan bestens anpassen, da nicht jeder Organismus gleich reagiert. Selbstverständlich ist bei der gesamten Atkins Diät in allen Phasen eine Lebensmitteltabelle mit den angegebenen Kohlenhydraten erforderlich.

Warum kann man damit effizient abnehmen?

Erfolge mit AtkinsKohlenhydrate werden nicht nur bei der Atkins Diät als Dickmacher verurteilt. Allerdings sind diese auch geschätzte Energiequellen. Der Nachteil davon ist, dass die Kohlenhydrate erst einmal in Glukose umgewandelt werden. Dieser Aufwand zieht eine höhere Insulinausschüttung nach sich. Allerdings wird hierbei auch die Fettbildung gefördert, wenn der Körper größere Mengen erhält, als er wirklich benötigt. Ursache dafür ist das Insulin. (Ähnliches Prinzip: Die Insulin Diät) Es aktiviert im Organismus bestimmte Enzyme, die für die Glukoseumwandlung in Fett notwendig sind. Jeder Überschuss wird also in Fett verwandelt und als Reserve im Körper gespeichert.

Erhält der Körper aber keine oder nur ganz geringe Mengen an Kohlenhydraten, dann muss sich der Organismus auf die Fettverwertung umstellen. (Siehe hierzu auch: Ernährungsplan Fettabbau) In diesem Fall wird Glukose durch sogenannte Ketonkörper ersetzt. Der Blutzuckerspiegel bleibt übrigens durch die wegfallenden Kohlenhydrate niedrig.

Was hat es mit der Ketose auf sich?

Unter Ketose versteht man einen bestimmten Zustand, bei dem mit höchster Effizienz die Fettverbrennung im Körper stattfindet. Das ist der Fall bei bestimmten Diäten oder auch beim Fasten. Ursache für eine Ketose kann übrigens auch ein längerer Hungerzustand sein. Bei der Atkins Diät ist die Ketose beabsichtigt, Hungern ist dabei zum Glück überhaupt nicht notwendig.

Die körpereigenen Fettreserven werden verbrannt, wenn der Organismus, wie bei der Low Carb Diät, über die Nahrung keine Kohlenhydrate mehr bekommt. Allerdings kann der Organismus die Fettreserven auch nicht direkt gleich als neuen Energielieferanten verwenden. Die Fettsäuren werden also in der Leber erst einmal in sogenannte Ketonkörper umgewandelt. Eine erhöhte Konzentration davon kann übrigens zu einem ungewohnten und unangenehmen Mundgeruch (oder auch Körpergeruch) nach Aceton führen. Ketonkörper (Mehr Informationen) können von allen Geweben als Energiequelle verwendet werden, darunter natürlich auch für das Gehirn, sowie für die Muskulatur.

Es ist, wie bei jeder anderen Diät auch, sehr wichtig viel Flüssigkeit in Form von Wasser zu trinken. Dadurch lassen sich auch die Ketonkörper besser aus dem Organismus spülen.

Lt. Atkins ist das nicht gesundheitsschädlich

Atkins Diät ErfahrungenKetose ist laut Atkins kein gesundheitsschädigender Zustand. Er gilt für ihn und seine Anhänger als ein Zeichen für einen stabilisierten Blutzuckerspiegel, für eine effiziente Fettverbrennung, sowie auch für niedrige Werte in Bezug auf Triglyceride. Es gibt übrigens auch Teststreifen, mit denen sich schnell und einfach feststellen lässt, ob der ketogene Zustand vorhanden ist oder nicht. Diese Streifen sind unter den Namen Ketosticks bekannt. Sie geben übrigens auch einen nützlichen Hinweis auf die persönlichen Toleranzwerte von Kohlenhydraten.

Wie sind die Erfolge bei dieser Diät?

Die Erfolge der Aktins Diät sind im Prinzip sehr gut. Allerdings hält auch nicht jeder Abnehmwillige so eine eintönige Diät auf Dauer aus. Was auf den ersten Blick besonders für Fleischesser wie ein Wunschtraum aussieht, ist in der Praxis allerdings etwas anders. Schon nach einigen Wochen kann es durchaus vorkommen, dass man den Appetit auf Fleisch oder Fisch verliert.

Wer die vier Phasen der Atkins Diät aushält, wird vom Gewichtsverlust überrascht sein, da diese wirklich nachweislich erstaunlich sind. In einer Woche kann man durchaus drei bis vier Kilo Gewicht verlieren. Selbstverständlich handelt es sich auch bei dieser Ernährungsform erst einmal um einen Wasserverlust, wie bei den meisten anderen Diäten auch. Laut den zahlreichen Erfahrungsberichten im Internet erfordert diese Low Carb Diät sehr viel Disziplin. Positiv ist natürlich, dass man keine Kalorien zählen muss und auch noch so viel essen kann, wie man will. Hungergefühle kommen meistens erst gar nicht auf, zumindest nicht bei ausgeprägten Fleischessern.

Problematisch kann es nach den ersten zwei Wochen werden, nämlich dann, wenn man es ohne Pizzas oder Nudeln nicht mehr aushalten kann. Man sollte sich also möglichst schon vorher gut überlegen, ob man mit dieser Regel leben kann oder nicht.

Atkins Diät Rezepte


Gefüllte Speckröllchen

Atkins Diät RezeptZutaten:

  • 6 Scheiben Bacon
  • 4 EL Gouda (gerieben)
  • 1 TL Mayonnaise
  • Senf nach Geschmack

Zubereitung:
Die Mayonnaise mit dem geriebenen Käse vermischen, einen Spritzer Senf hinzufügen und in den Speck einrollen.

Dieses Rezept der Atkins Diät enthält nur ca. 3 g Kohlenhydrate und ist somit auch für die erste Phase beispielsweise als Snack geeignet.


Eiersalat mit Spargel

Atkins Diät Rezepte Phase 1Zutaten:

  • 3-4 Spargelstangen (gekocht oder auch aus dem Glas)
  • 3 hartgekochte Eier
  • Petersilie
  • Mayonnaise
  • Gewürze nach eigenem Geschmack
  • Zitronensaft oder etwas Essig

Zubereitung:
Die Eier klein oder in Scheiben schneiden und mit den restlichen Zutaten und der gehackten Petersilie vermischen.


Wie gesund ist die Atkins Diät wirklich?

Die Atkins Diät zählt mit zu den umstrittensten Ernährungsformen überhaupt. Es ist vorgesehen, dass das Essen vorwiegend aus Fett und Proteinen besteht. Vitaminpräparate sind deshalb unbedingt empfehlenswert, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Mangelerscheinungen allerdings können zu ernsthaften Komplikationen führen, nicht umsonst ist diese Diät nicht für Jedermann geeignet. Vor allem Schwangere müssen davon unbedingt absehen. Auch in der Stillzeit ist die Aktins Diät auf keinen Fall empfehlenswert.

Nachteilig ist natürlich auch, dass diese Ernährungsweise im Prinzip sehr eintönig ist. Auch kommt nicht jeder Organismus mit hohen Protein- und Fettwerten klar. Auf Dauer kann sich eine zu hohe Proteinzufuhr schädlich auf die Nieren auswirken.

Nebenwirkungen sind nicht selten!

Nebenwirkungen und Nachteile der ErnährungBei der Ernährungsumstellung muss man mit einigen unerwünschten Nebenerscheinungen rechnen, die für die Ketose durchaus „normal“ sind. Dazu gehören Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit und ein allgemeines eher schlappes Gefühl. Es ist klar, dass bei der Umstellung auch die sportliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird. Die natürliche Verdauung kann ebenfalls aufgrund fehlender Vitamine und Ballaststoffe unter dieser Ernährungsform leiden. Es ist allerdings auch ganz klar, dass der menschliche Organismus sich nicht von heute auf morgen optimal auf eine andere Ernährung umstellen kann. Allerdings sollte man die möglichen Folgeerscheinungen unbedingt vor dem Ausprobieren in Erwägung ziehen. Auch ist es empfehlenswert, erst einmal den Arzt in dieser Hinsicht zu konsultieren.

Verliert man dabei auch Muskeln?

Wenn Du bereits einen muskulösen Körper hast, dann kann es durchaus auch der Fall sein, dass ein Muskelschwund durch die Atkins Diät auftritt. Wird dem Körper die notwendige Energie nicht mehr über Kohlenhydrate zugeführt, dann muss er andere Quellen und Reserven anzapfen. Laut den Atkins Anhängern erfolgt das dann über das Fett. Allerdings ist auch jeder Organismus von Mensch zu Mensch verschieden. Es kann also durchaus vorkommen, dass sich der Körper die notwendige Energie erst einmal aus den Muskeln holt. Es geht ihm in erster Linie um das Überleben. Abgebautes Muskelgewebe braucht in der Regel auch keine Energie mehr. Es ist also durchaus einleuchtend, dass bei so einer Diät auch Muskelgewebe abgebaut werden kann. Um dem Muskel- oder Gewebeschwund vorzubeugen, ist man allerdings wieder auf das Training angewiesen.

Muskelabbau durch die Atkins Diät?Wer also mit einer Low Carb Ernährung die bereits vorhandene Muskulatur nicht verlieren möchte, sollte auch weiterhin trainieren und sich gegebenenfalls nach einer anderen Ernährungsweise umsehen. Gegebenenfalls kann man natürlich auch als Sportler auf noch höhere Proteinwerte und spezielle Nahrungsergänzungsmittel ausweichen. Im Prinzip geht man allerdings davon aus, dass der beste Muskelschutz eine abwechslungsreiche und vor allem ausgewogene Ernährung voraussetzt. Auch bei einer Diät ist es also wichtig darauf zu achten, dass sich der Gewichtsverlust nicht nur aus Wasser oder verlorener Muskelmasse zusammensetzt.

Das Fazit.

Es gibt mit Sicherheit bessere und vor allem gesündere Ernährungen zum effizienten Abnehmen, als die Atkins Diät. Auch der größte Fleischesser wird schon nach wenigen Wochen verzweifelt Ausschau nach frischem Obst und natürlich auch nach mehr Gemüseoptionen halten. Von den meisten Ernährungsexperten wird die Aktins Diät als zu einseitig und daher auch als gesundheitsschädlich eingeschätzt. Was die von den Anhängern gelobten Ketonkörper zum Abnehmen angeht, so wirkt sich eine hohe Anzahl leider auch positiv auf Gichtanfälle aus.
Auf Dauer kann diese Diät zu Herz- und Kreislaufbeschwerden führen, sowie auch zu einer großen Belastung für Nieren und Leber.

Für Vegetarier ist die Atkins Diät überhaupt nicht geeignet, da sie vorwiegend auf tierischem Eiweiß basiert und auch nicht viel Obst enthält. Obwohl sich eine Low Carb Diät, wie auch die Glyx Diät, im Prinzip positiv auf den Insulinspiegel auswirkt, sollte man auf keinen Fall die Wirkung einer zu fettreichen Ernährung unterschätzen. Nicht umsonst raten die meisten Ernährungsexperten von einer erhöhten Fettzufuhr beim Essen ab. Mögliche Folgeerscheinungen können unter anderem Diabetes Typ-2 sein.

Nicht unterschätzen sollte man übrigens auch das Fehlen von Ballaststoffen, da Getreide in der Atkins Diät nicht vorgesehen ist. Kein Wunder also, dass es in vielen Fällen bei den Abnehmwilligen zu Verdauungsstörungen kommt. Insgesamt betrachtet ist von der Atkins Diät eher abzuraten, da es weitaus gesündere und vor allem viel abwechslungsreichere Alternativen gibt.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Atkins Diät Bewertung: ☆☆☆☆☆ 0
(Basierend auf 0 Erfahrungsberichten.)
5 1


Atkins Diät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *