• Diäten
  • 17

Low Carb Diät

Low Carb DiätLow Carb oder zu Deutsch Kohlenhydratminimierung ist eine beliebte Ernährungsform, bei der die in der Nahrung enthaltenen Kohlenhydrate reduziert werden. Eine Low Carb Diät besteht vorwiegend aus Fisch und Fleisch, Milchprodukte und Gemüse. Eiweiß, also Proteine und auch Fette, sollen bei einer Low Carb Diät die entfallenen Kohlenhydrate ausgleichen.
Es gibt mittlerweile viele Arten von Low Carb Diäten, die sich im Prinzip nur durch den Anteil der erlaubten Kohlenhydrate unterscheiden. Die Atkins Diät z.B. ist in dieser Beziehung sehr strikt, da so gut wie komplett auf KH verzichtet wird. Ihr Urheber Dr. Robert Atkins, ein Herzspezialist, gilt übrigens als einer der ersten Erfinder was eine Low Carb Diät angeht.
Mit einer Low Carb Diät kannst Du bis zu 5 Kilo in einem Monat abnehmen, hier zeigen wir Dir wie es geht.


Wie funktioniert die Low Carb Diät?

Die Low Carb Diät empfiehlt unbedingt die drei täglichen Hauptmahlzeiten einzuhalten. Auf Snacks solltest Du möglichst verzichten um eine erhöhte Insulinausschüttung und unnötiges Fettgewebe zu vermeiden, da sich Nahrungsstoffe die nicht optimal verwertet werden können als Fettgewebe anlegt. Wichtig ist bei der Low Carb Diät eine Pause von fünf Stunden zwischen den Hauptmahlzeiten. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel auf seine normalen Werte und der Organismus kann sich störungsfrei mit der Verdauung beschäftigen, da kein Nährstoffstau im Blut vorhanden ist.
Bei der Low Carb Diät sollte man wenn möglich schon ab 17 Uhr abends keine Kohlenhydrate zum Abendessen verzehren, die letzte Hauptmahlzeit müsste spätestens um 18 Uhr erfolgen um die Fettverbrennung anzukurbeln. Zu der Low Carb Diät gehört auch ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser und ungesüßten Kräutertees, die für eine bessere Ausscheidung der gelösten Fette sorgen. Sport und Bewegung sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Low Carb Diät.

Warum kann man mit wenigen Kohlenhydraten abnehmen?

Low Carb Diät abnehmeKohlenhydrate zählen mit zu den wichtigsten Lieferanten von Energie in unserem Organismus. Neben Eiweiß und Fett sind Kohlenhydrate in der Regel wesentlich für unsere traditionelle Ernährungsweise. Saccharide oder Kohlenhydrate sind u.a. in Hafer, Hirse, Reis, Roggen und in Weizen vorhanden, aber auch in stärkehaltigen Lebensmitteln wie Nudeln, Kartoffeln, Brot und Kuchen. Man unterscheidet bei den Kohlenhydraten zwischen Einfachzucker, Zweifach- und Mehrfachzucker, sie sind also der Treibstoff für die Nerven und das Gehirn. Wird im Organismus keine Glukose gebildet, wie das beim Konsum von Kohlenhydraten der Fall ist, dann drückt sich das durch Konzentrationsschwäche und Müdigkeit aus, nicht umsonst hat man deshalb oft einen Heißhunger nach süßen Sachen.
Bei der Low Carb Diät stellt sich der Stoffwechsel um (siehe auch: Stoffwechseldiät), da weniger Kohlenhydrate gegessen werden. Dadurch wird körpereigene Energie freigesetzt, die Ketone genannt werden. Das Körperfett und die überschüssigen Kilos werden dadurch als Lieferant von Energie benützt. Allerdings handelt es sich bei der Low Carb Diät um eine langfristige Ernährungsumstellung, um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden.

Wieviel kann man mit dieser Diät abnehmen?

Erfolge mit der Low Carb DiätIm Durchschnitt kann man mit der Low Carb Diät zwischen 1-2 Kilo wöchentlich abnehmen, allerdings reagiert jeder Organismus unterschiedlich. Je mehr man beim Start dieser Diät wiegt, desto mehr wird man auch abnehmen. In der Regel lässt das Abnehmen mit der Low Carb Diät nach 4-6 Wochen nach, das ist aber durchaus normal und auch bei anderen langfristigen Diäten der Fall. Man sollte also auf jeden Fall durchhalten und weitermachen. Nach spätestens zwei Wochen zeigt sich auch der kontinuierliche Gewichtsverlust wieder, da das Stehenbleiben mit dem Metabolismus zusammenhängt, der in dieser Zeit etwas verlangsamt arbeitet.

Welche Lebensmittel sind verboten?

Verbotene Lebensmittel bei der Low Carb DiätBei der Low Carb Diät stehen Kartoffeln und Reis auf der schwarzen Liste, Nudeln oder Pasta, Brot und Kekse, so gut wie alle Süßigkeiten, Chips, Müslis und Frühstücksflocken, Eis, Fruchtsäfte, die meisten Light- und Fertigprodukte, sowie auch Zucker in allen Arten, also auch Honig. Auf jeden Fall sollte man beim Einkaufen auf die jeweiligen Nährwerttabellen achten um sich über den Anteil von Zucker und Kohlenhydraten der Lebensmittel zu informieren.
Obwohl es sich vielleicht entsetzlich anhört auf längere Zeit auf Brot oder auf Süßigkeiten zu verzichten, sollte dies kein Hindernis für die Low Carb Diät sein, da es unzählige Low Carb Rezepte gibt, so dass man im Prinzip auch auf nichts verzichten muss, außer auf alkoholische Getränke wie Bier, Wein oder Sekt.

Was sind die geeigneten Lebensmittel für Low Carb?

Wenn Du die Low Carb Diät ausprobieren möchtest, dann solltest du auf jeden Fall Salate und Gemüse einkaufen, Eier, Fleisch, Geflügel und Fisch, alle Arten von Käse außer Schmelzkäse und Produkte die als Light angeboten werden, Sahne, Quark, Buttermilch und Sour Creme, sowie auch Olivenöl. Auf Joghurt und Laktose freie Milch sollte man bei der Low Carb Diät verzichten. Ansonsten eignen sich auch Nüsse, Samen und Kerne. Reiswaffeln sind für die Low Carb Diät ebenfalls nicht geeignet, dafür Erdnussbutter und auch mal ein Stück dunkle Schokolade.
Was Obst angeht, so haben getrocknete Äpfel, Pflaumen, Feigen, Datteln und Bananen einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten, weshalb Du dich lieber an frische Apfelsinen und Äpfel halten solltest, an Aprikosen, Acerola Kirschen, Papaya, Beeren, Orangen, Mandarinen, Pfirsiche oder auch an Kiwis. Nährwerttabellen geben Dir diesbezüglich einen guten Aufschluss über die Anzahl der Kohlenhydrate bei Obst und auch bei den anderen Lebensmitteln.

Low Carb Diätplan mit Rezepten für eine Woche

Tag 1
Frühstück Smoothie aus Spinat mit Äpfeln
Mittagessen Salatschüssel mit Schafskäse und Rucola
Abendessen Lasagne mit Zucchini
Tag 2
Frühstück Flohsamenschalen mit Wasser und 30 g Eiweißpulver
Mittagessen Fischfilet mit Gemüse oder frischen Salat
Abendessen Kräuteromelette mit Schinken
Tag 3
Frühstück Kaffeshake mit Kokosnussmilch und 1 EL Proteinpulver
Mittagessen Salatschüssel mit Geflügelfleisch und Parmesankäse
Abendessen Gemüseeintopf
Tag 4
Frühstück Rührei mit Pilzen oder Käse
Mittagessen Salatschüssel mit Gouda
Abendessen Chili sin (ohne) Fleisch
Tag 5
Frühstück Himbeer-Smoothie
Mittagessen Tomaten mit Mozzarella
Abendessen Low Carb Pizza
Tag 6
Frühstück Low Carb Müsli aus Haferkleie, Sesam, Kürbis- und Sonnenblumenkerne mit Quark
Mittagessen Brokkoli mit Tofu Gemüsepfanne
Abendessen Thunfischsalat mit Eiern und Paprika
Tag 7
Frühstück Eiweißbrot mit Erdnussbutter
Mittagessen Geschnetzeltes mit Champignons (ohne Reis)
Abendessen Eiweißshake


Der Low Carb Diät Ernährungsplan sieht vor, dass man zum Frühstück noch mindestens eine Tasse ungesüßten Kräutertee trinkt und auch ansonsten ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich nimmt. Für Snacks oder Zwischenmahlzeiten eignen sich kohlenhydratarmes Obst, Eiweißshakes, grüne Smoothies, Nüsse oder Sonnenblumenkerne, sowie auch spezielle Low Carb Snacks die man durchaus selbst zubereiten kann.

Low Carb in Kombination mit Sport

Sport und Bewegung bei der Low Carb DiätAuch zu der Low Carb Diät gehören sportliche Aktivitäten. Allerdings ist es Dir selbst überlassen ob Du eine Stunde im Sportstudio trainierst, lieber Fahrrad fährst oder einfach nur zu Anfang Spazieren oder Walken gehst. In Kombination mit Bewegung ist die Low Carb Diät noch viel effizienter, d.h., man kann dadurch noch schneller abnehmen und dabei den Körper formen. Es ist klar, dass man bei hohem Übergewicht oder als absoluter Sportmuffel alles erst einmal langsam angehen sollte, in diesem Fall sind 30 Minuten ausreichend. Die Zeit für den Sport sollte allerdings nach spätestens einem Monat auf eine Stunde erhöht werden, was in der Regel durch die Ernährungsumstellung und den erzielten Gewichtsverlust sehr leicht fällt.

Bei vielen Low Carb Diäten wie beispielsweise die New York Diät oder auch bei der Strunz Diät wird großer Wert auf Krafttraining gelegt, bei der hier erwähnten Low Carb Diät ist es ausreichend sich einfach mehr zu bewegen und die Ausdauer zu verbessern. Die Lust nach mehr Bewegung und Sport stellt sich dann in der Regel von alleine ein. Wenn es Dir schwer fällt Dich zu körperlichen Aktivitäten zu überreden, dann könntest Du Dir Gleichgesinnte suchen um sich gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren.

Generelle Stimmen & Erfahrungen

Die Low Carb Diät zählt mit zu den besten und erfolgreichsten Diäten wie man den Erfahrungsberichten und Meinungen von Ernährungsexperten entnehmen kann. Ärzte finden eigentlich immer etwas auszusetzen an Ernährungsumstellen, weshalb es durchaus auch negative Meinungen in Bezug auf die Low Carb Diät gibt. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass sich Ärzte und Mediziner bis heute noch nicht einig sind, was denn nun wirklich eine empfehlenswerte Diät zum Abnehmen ist, da immer andere Gründe und negative Faktoren gefunden werden.
Wichtig ist auf jeden Fall sich die einzelnen Erfahrungsberichte genauer anzusehen und zu vergleichen. Die Ergebnisse sind bei der Low Carb Diät fantastisch, da auch von ausgezeichneten Resultaten ohne Sport berichtet wird. Wichtig ist natürlich auch, dass die Low Carb Diät sättigend ist und man nicht hungern muss. Ebenso dass man seine Lieblingsgerichte durchaus auch Low Carb zubereiten kann.

Müdigkeit & Konzentrationsstörungen

Nachteile und Gefahren der Low Carb ErnährungIn den ersten Tagen ist bei der Low Carb Diät in vereinzelten Fällen von Müdigkeit und Konzentrationsmangel die Rede. Das ist die Folge vom Entzug der Kohlenhydrate, da sich der Stoffwechsel erst einmal umstellen muss, um seine Energien aus dem Körperfett zu erhalten. Die Mehrzahl der Abnehmwilligen war und sind noch von dieser Ernährungsform begeistert, von Jo-Jo-Effekten wird nichts erwähnt.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei der Low Carb Diät nicht auf ausgefallene Nahrungsmittel ausweichen muss, sondern den Ernährungsplan anpassen kann, wer beispielsweise nicht viel Fleisch essen möchte, kann auf Geflügel, Eier oder Fisch ausweichen. Auch ist viel Gemüse und Obst bei der Low Carb Diät vorgesehen.

Erwähnenswert ist, dass viele Frauen die durch die Schwangerschaft wieder zugenommen haben, ihr Gewicht durch die Low Carb Diät reduzieren möchten, da sie damit schon vorher ausgezeichnete Resultate aufweisen konnten. Das ist mit Sicherheit ein sehr überzeugendes Argument, noch dazu, da es praktisch jeden Tag neue Diäten zum ausprobieren gibt. Die meisten Menschen halten auch weiterhin die Low Carb Ernährung bei, wobei der Ernährungsplan allerdings nicht mehr so strikt eingehalten wird und sogar teilweise auf den Sport verzichtet wird. Nichtsdestotrotz können die meisten davon ihr Wunschgewicht auch nachhaltig problemlos halten, da der Organismus zum Großteil die Kohlenhydrate von selbst abstößt, bzw. dass man einfach keinen Appetit auf viele Kartoffeln, Nudeln oder herkömmliches Brot hat.

Schriftliches Fazit & Kritik

Fest steht auf jeden Fall, dass die Low Carb Diät mit Abstand zu den beliebtesten Diäten zählt. Sie ist mindestens genau so effizient wie eine Low Fat Diät, also die fettreduzierte Ernährungsumstellung. Die Negativität der Ärzte liegt vorwiegend daran, dass es bis jetzt noch keine offiziellen Studien gibt, die eine Bewertung über einen Zeitraum von mehreren Jahren anbieten.

Low Carb Diät ErfahrungenDie Low Carb Diät ist auch für Berufstätige verhältnismäßig leicht einzuhalten, da man Gerichte beispielsweise schon am Vorabend zubereiten und in einem geeigneten Behälter mit in die Arbeit nehmen kann. Zur Low Carb Diät gehört eine Flüssigkeitszufuhr von 2 Liter täglich, getrunken wird Wasser und Kräutertees, auf andere Getränke solltest Du wenn möglich verzichten. Wenn Du Sport machst, dann muss noch mehr Flüssigkeit getrunken werden.
Wichtig bei der Low Carb Diät sind die Essenszeiten, da nach 18 Uhr nichts mehr gegessen werden sollte, falls dies aus beruflichen Gründen nicht möglich ist, dann sollte man zum Abendessen keine Kohlenhydrate verzehren. Zwischen den Hauptmahlzeiten sollte eine Pause von 5 Stunden stattfinden, Zwischenmahlzeiten sollte man nur dann zu sich nehmen, wenn das Hungergefühl zu groß ist und sich auch dann, an die vorgeschriebenen Snacks halten, die vorwiegend aus Obst, Nüssen, Smoothies oder Samen bestehen. Ansonsten dürften allerdings bei der Low Carb Diät keine Hungergefühle aufkommen, da es keine vorgeschriebene Mengenanzahl gibt, das heißt, man kann beispielsweise so viel Salat essen bis man auch wirklich satt ist.
Wenn Du die Low Carb Diät ausprobieren möchtest, dann solltest Du Dir auf jeden Fall eine Tabelle besorgen, wo die Kohlenhydrate in den einzelnen Lebensmitteln ersichtlich sind und vor dem Einkaufen eine geeignete Liste aufstellen. Schon nach kurzer Zeit wirst Du dadurch einen guten Überblick über die geeigneten Nahrungsmittel haben, so dass Du Deine Mahlzeiten für die Low Carb Diät selbst zusammenstellen kannst. Dazu gehören z.B. das Backen von Low Carb Brot oder Brötchen, Kuchen, Pizzas und andere Leckereien auf die Du auch bei einer Diät nicht unbedingt verzichten möchtest.

Fisch und viele Gemüsesorten sind frei von KohlenhydratenDie Low Carb Diät lässt sich auch bei Restaurantbesuchen ausführen, da es auch beim Italiener nicht nur Nudeln und Pizzas, sondern auch leckeren Fisch oder mediterrane Salatteller gibt. Auf Fast Food solltest Du natürlich verzichten oder ansonsten auf gegrilltes Fleisch oder Hähnchen mit Salat ausweichen, anstatt von fetten und kohlenhydrathaltigen Hamburgern. Alkohol gehört nicht zu Low Carb und sollte deshalb gemieden werden.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Low Carb Diät Bewertung: ☆☆☆☆☆ 0
(Basierend auf 0 Erfahrungsberichten.)
5 1


Low Carb Diät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

17 Antworten

  1. Anni sagt:

    Low Carb ist keine Diät. Vielmehr ist das ein Ernährungsgrundsatz, den man Tag täglich lebt. 👍😊

  2. Rene sagt:

    Hallo, finde diesen Blog sehr inspirierend und habe dadurch nun auch meine Low Carb Diät angefangen und bin schon sehr gespannt auf die ersten Ergebnisse.

    Liebe Grüße
    Rene

  3. Adem Özdemir sagt:

    Ich finde Diäten sind langfristig nicht gesund. Eine Ernährungsumstellung macht auf Dauer zufrieden und hält einen fit.

  1. 27. Januar 2016

    […] einmal wissen muss, was man überhaupt möchte. Cerealien zum abnehmen, Low-Carb-Müsli (für die Low Carb Diät) oder einfach nur ein leckeres Frühstück. Bei Fertigprodukten werden übrigens in vielen Fällen […]

  2. 9. Februar 2016

    […] Hilfsmitteln, kann man den Muskelaufbau natürlich mit einem passenden Ernährungsplan oder einer Low Carb Diät […]

  3. 23. März 2016

    […] erlaubten Nahrungsmittel etwas genauer ansieht, wird feststellen, dass es eine abgewandte Form der Low Carb Diät ist, da bei der Kohlsuppendiät vorwiegend auf die Kohlenhydrate und bekannte Dickmacher verzichtet […]

  4. 30. März 2016

    […] Kartoffeln zumindest bei der Low Carb Diät als Dickmacher gelten, kann man mit der Kartoffel Diät schnell abnehmen. Der Diätplan schreibt […]

  5. 5. April 2016

    […] den erlaubten Lebensmitteln bei einer Low Carb Diät zählen vorwiegend Fleisch und Fisch, Eier und auch Gemüse. Allerdings gibt es auch Gemüsesorten […]

  6. 6. August 2016

    […] die Einkaufsliste zum herunterladen, so dass Du schon vorab Deinen Kühlschrank mit den für die Low Carb Diät geeigneten Lebensmitteln auffüllen […]

  7. 6. August 2016

    […] Sophia Thiel Ernährungsplan besteht vorwiegend aus Low Carb und setzt sich aus 40 % Eiweiß, 40 % gesunde Kohlenhydrate und 20 % Fett zusammen. Es sind […]

  8. 5. September 2016

    […] normalen Müsli die es im Supermarkt fertig zu kaufen gibt, sind bei einer Low Carb Diät absolut tabu, da sie in der Regel sehr viel Zucker und Kalorien enthalten. Was Haferflocken und […]

  9. 8. Oktober 2016

    […] der Speisen, weshalb wir Dir hier einige Rezeptideen als Anhaltspunkt geben. Das Abendessen sollte Low Carb und deshalb Eiweißhaltig […]

  10. 14. Dezember 2016

    […] und stattdessen mehr Eiweißhaltige Lebensmittel einzunehmen. Mit dieser leichten Form der Low Carb Diät kann man den gewünschten Gewichtsverlust noch […]

  11. 28. Februar 2017

    […] weltbekannte Stars begeistert sind. Sie ist relativ einfach ausführbar und mit der Dukan Diät und Low Carb Diät vergleichbar. Es geht also bei der Eiweiß Diät um eine begrenzte Zufuhr von Kohlenhydraten und […]

  12. 26. April 2017

    […] also auch vor diesem bildhübschen Teenager nicht halt. Als sie danach wieder mit einer anderen Low Carb Diät weitermachte, führten auch diese durch die anschließenden Fressattacken zu weiteren […]

  13. 6. Mai 2017

    […] darf man, wie bei den meisten anderen Abwandelungen der Low Carb Diät, viel Eiweiß und auch Fett. Wird dem Körper keine Energie mehr in Form von Kohlenhydraten […]

  14. 30. Juli 2017

    […] gesunden Ernährung auch Kartoffeln und Reis enthalten, wenn man sich nicht gerade an eine strikte Low Carb Diät hält. Unnützige Kohlenhydrate findet man übrigens auch in den meisten Fertiggerichten und Fast […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *