• Diäten
  • 25

Stoffwechseldiät

StoffwechseldiätDie Stoffwechseldiät verspricht Dir einen unglaublichen Gewichtsverlust bis zu 10 kg in nur 2 Wochen. Diese Diät orientiert sich vorwiegend an den Low-Carb Diäten, es stehen also vorwiegend viel Eiweiß, aber dafür weniger Kohlenhydrate auf dem Diätplan. Ein sogenannter Erfinder der Stoffwechseldiät ist leider offiziell nicht bekannt, ähnliche Diäten sind die Max Planck Diät, Metabolic Balance, sowie auch die Blutgruppendiät die auf das Prinzip einer Änderung vom Stoffwechsel bauen.


Was steckt dahinter?

Bei der Stoffwechseldiät geht es um eine ziemlich drastische Ernährungsumstellung bei der Heißhungerattacken in der Regel vermieden werden. Der Blutzuckerspiegel wird bei dieser Ernährungsform im Gleichgewicht gehalten, da auf Zucker, gesüßte Getränke, Kohlenhydrate und auch auf Alkohol während der 14 vorgeschriebenen Tage komplett verzichtet wird. Auch Salz ist bei der Stoffwechseldiät verboten. Zum Trinken sind Kaffe, Tees und Wasser erlaubt, darunter auch Mineralwasser.
Durch die Stoffwechseldiät soll der Metabolismus so verändert werden, dass angeblich ein Jahr lang keine weitere Gewichtszunahme vorkommen soll. Der 7 tägige Ernährungsplan besteht vorwiegend aus den drei Hauptmahlzeiten, die sich aus Eiern, Salat, Gemüse und Fleisch zusammensetzen, der Diätplan sollte nach einer Woche wiederholt werden. Eine genaue Mengenangabe ist bei der Stoffwechseldiät nicht vorgegeben, aber wie bei allen anderen Diäten auch, sollte man das Essen aufhören, wenn sich das erste Sättigungsgefühl einstellt.

Welche Lebensmittel sind erlaubt und welche verboten?

Stoffwechseldiät LebensmittelErlaubt sind bei der Stoffwechseldiät viel Eier, Fleisch, Fisch, frisches Obst, Gemüse, sowie auch Milchprodukte. Das Fleisch kann man gegebenenfalls auch durch Geflügel oder einen mageren Schinken ersetzen. Auf der schwarzen Liste stehen außer Zucker und Salz, Alkohol, anderweitige Backwaren, Kartoffeln, Nudeln und natürlich alles was mit Süßigkeiten oder süßen Getränken zusammenhängt. Auch Butter ist bei der Stoffwechseldiät verboten. Für den Salat ist Essig erlaubt, auf Öl sollte man verzichten oder nur das Nötigste für die Zubereitung verwenden.

Der Stoffwechseldiät Ernährungsplan

Tag 1
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee
Mittagessen Gemüsesalat mit 2 gekochten Eiern
Abendessen Steak
Tag 2
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee, mit Brötchen (ohne alles)
Mittagessen Steak mit Gemüsesalat, Obst als Nachtisch
Abendessen Geflügel oder Fleisch
Tag 3
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee, mit Brötchen (ohne alles)
Mittagessen 2 gekochte Eier mit Spinat
Abendessen Fleisch mit Gemüse
Tag 4
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee, mit Brötchen (ohne alles)
Mittagessen 1 Tomate, Käse und ein gekochtes Ei
Abendessen Joghurt mit Obst
Tag 5
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee, mit Brötchen (ohne alles)
Mittagessen Fisch und grüner Salat
Abendessen Fleisch mit Spinat
Tag 6
Frühstück Kaffee (ohne Milch) oder Tee, mit Brötchen (ohne alles)
Mittagessen Fleisch oder Geflügel
Abendessen Gemüse mit 2 gekochten Eiern
Tag 7
Frühstück Tee mit Zitrone
Mittagessen Fleisch mit grünem Salat
Abendessen freie Auswahl

Am 8. Tag der Stoffwechseldiät fängt man mit diesem Ernährungsplan dann wieder von vorne an, also mit dem ersten Tag. Wie schon erwähnt, sind Zucker oder Salz nicht erlaubt. Das Gemüse oder den Salat kann man beispielsweise mit frischen Kräutern würzen. Gültig sind statt Fleisch auch magerer Schinken oder eine magere Wurst. Auch kann man das Steak durch Geflügel abwechseln.
Die Gefahr eines Jojo-Effektes ist im Prinzip mit jeder Diät sehr groß. Wer nach der Stoffwechseldiät, oder einer anderen Ernährungsumstellung zum abnehmen ganz normal wieder weiter isst, kann damit rechnen das verlorene Gewicht in kurzer Zeit wieder zuzunehmen, obwohl das bei der Stoffwechseldiät eigentlich nicht der Fall sein sollte.

Stimmen zur Diät aus dem Internet

Stoffwechseldiät ErfahrungsberichteWas die Erfahrungsberichte über die Stoffwechseldiät angeht, so sind die Erfolge durchaus sehr positiv. Wer sich für 2 Wochen an den Diätplan hält, kann also durchaus zwischen 5 bis 10 Kilo in dieser Zeit abnehmen. Allerdings ist es für viele Menschen auch nicht leicht, nur ungesüßten Kaffee oder Tee mit einem trockenen Brötchen zu frühstücken.
Viele Menschen setzen die Stoffwechseldiät mit der Max-Planck-Diät in Verbindung und sind von den erzielten Resultaten enttäuscht, vor allem da sie hinterher viel mehr zunahmen, als sie abgenommen haben. Sünden beim Essen werden bei dieser Diät zur Katastrophe, man muss sich also genau an den vorgeschriebenen Ernährungsplan halten.

Positive Resultate auf längere Zeit konnten erzielt werden, wenn man die Stoffwechseldiät erst einmal zwei Wochen zur Entschlackung ausführt. Wer aber definitiv abnehmen will, sollte die 2 Wochen durchhalten, sich anschließend 1-2 Wochen wieder normal verköstigen und dann wieder die Stoffwechseldiät 14 Tage lang weitermachen. Unter einer normalen Verköstigung versteht man allerdings auch nur sehr wenig Süßigkeiten oder Lebensmittel mit viel Zucker, sowie viele Kohlenhydrate. Im Prinzip basiert sich das System zum dauerhaften Abnehmen also auch auf Low Carb, wenn bei der normalen Ernährungsweise die Kohlenhydrate begrenzt werden sollen.

Vor- und Nachteile der Diät

Die Vorteile der Stoffwechseldiät

  • Wenig Kohlenhydrate
  • Im Verhältnis zu anderen Diäten relativ abwechslungsreich
  • Optimal zum entschlacken
  • Der Ernährungsplan unterstützt den Stoffwechsel
  • Hohe und schnelle Gewichtsabnahme
  • Keine Mengenbegrenzung
  • Kein Hungergefühl ab dem Mittagessen

Die Nachteile der Stoffwechseldiät

  • Unzureichendes Frühstück
  • Zu viel Eiweiß ohne Sport
  • Keine Sünden erlaubt
  • Durchhaltevermögen und Disziplin sind unerlässlich
  • Jojo-Effekt laut Erfahrungsberichten

Ist diese Diät das gleiche wie die Stoffwechselkur?

Nein, denn bei der Kur handelt es sich um ein Programm von 3 Wochen um den Stoffwechsel anzuregen. Bei den Stoffwechselkuren werden in der Regel die Patienten mit zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln unterstützt um den Körper mit Vitalstoffen zu versorgen und um einen Mangel an Nährstoffen zu vermeiden. Wer sich für die Kuren interessiert, sollte sich auf jeden Fall diesbezüglich genau erkundigen und Vergleiche mit der Stoffwechseldiät anstellen, da diese Kuren meistens sehr teuer sind.

Welche Arten von Stoffwechseldiäten gibt es?

Die oben beschriebene Diät ist nicht die einzige, die angeblich den Stoffwechsel zum Abnehmen anregen soll. Die bekanntesten Varianten sind die Max-Planck-Diät, die Blutgruppendiät, sowie Metabolic Balance. Bei diesen Stoffwechseldiäten wird durch die stark veränderte Ernährungsform der Stoffwechsel angekurbelt, so dass man wirklich schnell, also in 14 Tagen, bis zu 10 Kilo abnehmen kann. Ein langsamer Stoffwechsel bedeutet, dass sich das Fett ansetzt, hat man sowieso schon einen aktiven Metabolismus, dann wird in der Regel die Energie schneller verbraucht, so dass kein Fett gebildet wird, oder es sich auch gleich wieder schnell verbrennen lässt.

Bei allen Stoffwechseldiäten geht es im Prinzip um Low Carb, also kein Brot (bis auf das trockene Brötchen zum Frühstück bei der beschriebenen Stoffwechseldiät), keine Kartoffeln und auch keine Nudeln. Allerdings ist der Diätplan für eine Low Carb Diät nicht sehr abwechslungsreich, da es zahlreiche andere Low Carb Diäten gibt, die auf jeden Fall gesünder sind.

Erwähnenswert ist, dass sich die Menschen auch in ihrem Stoffwechsel unterscheiden, da es diesbezüglich unterschiedliche Typen gibt, wie im Metabolic Typing beschrieben wird und zu dem es zahlreiche Fachliteratur gibt. Fest steht auf jeden Fall, dass manche Menschen viel schneller Fett verbrennen und somit nicht unbedingt auf eine Stoffwechseldiät zum abnehmen angewiesen sind.

Rezeptideen um den Stoffwechsel anzukurbeln

Man muss sich nicht unbedingt an die strikte Stoffwechseldiät halten um den Metabolismus in Schwung zu halten. Mit den passenden Rezepten kann man sich auch selbst eine „lockere Stoffwechseldiät“ zusammenstellen, die nicht so einseitig ist und sicherlich auch einen sehr guten Effekt zum abnehmen bietet. Auch kann man mit den richtigen Rezepten eine Stoffwechseldiät für Vegetarier ausprobieren.

Leckere Rezeptvorschläge für eine Stoffwechseldiät sind beispielsweise:

Gemüseeintopf

Stoffwechseldiät RezeptZutaten:

  • 100 g Zucchini, 50 g Sellerie,
  • 1 Zwiebel, 1 Möhre, 2 EL Gartenkräuter,
  • 3 EL Petersilie, 1 Lorbeerblatt,
  • 1 Knoblauchzehe, 1 TL Olivenöl,
  • 2 EL Parmesan

Zubereitung:
Das geputzte und geschnittene Gemüse mehrere Minuten dünsten lassen und erst hinterher den Zucchini hinzugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Gemüseeintopf mit dem Parmesankäse und den Kräutern bestreuen.


Kabeljau in Sahnesoße

Zutaten:
Fisch und Fleisch in der Stoffwechseldiät

  • 150 g Kabeljau, 1 EL saure Sahne,
  • 2 EL frische Petersilie, 2 Frühlingszwiebeln,
  • 1 Kohlrabi, 100 ml Gemüsebrühe, Zitronensaft,
  • 1 TL Olivenöl,
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kurz die Gemüsebrühe aufkochen lassen und den geschnittenen Kohlrabi mit den Zwiebelringen hinzufügen. Nicht länger als 3 oder 4 Minuten dünsten lassen und mit dem Zitronensaft abschmecken. Die Sahne mit der gehakten Petersilie würzen und alles miteinander vermischen.


Hähnchen auf kreolische Art

Zutaten:
Stoffwechseldiät Ernährungsplan

  • 100 g Hähnchen, 100 ml Gemüsebrühe,
  • ½ Zwiebel, ½ Paprika, 150 g Kürbis,
  • 150 g Tomaten aus der Dose,
  • 30 g Naturreis, 1 TL Olivenöl,
  • Oregano,
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das geputzte und geschälte Gemüse im Olivenöl kurz dünsten, die Gemüsebrühe hinzufügen und daraus eine Soße machen, dann das gewürzte Hähnchenfleisch in eine ofenfeste Form geben und mit der Soße belegen. Im vorgeheiztem Ofen ca. 20 Minuten schmoren lassen und in der Zwischenzeit den Reis kochen.


Mit diesen leckeren Rezepten für eine Stoffwechseldiät kann man ebenfalls abnehmen und schnell Fett verbrennen. Man ist also nicht unbedingt auf die täglichen Portionen von Fleisch angewiesen. Selbstverständlich lassen sich die Rezepte auch anderweitig variieren. Eine Diät, egal ob es jetzt um die Stoffwechseldiät geht oder nicht, sollte auf jeden Fall abwechslungsreich sein und den Organismus mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgen.

Für wen ist diese Diät geeignet?

Die Stoffwechseldiät eignet sich im Prinzip für jeden, der auf die Schnelle einige Kilos oder Fettpolster abnehmen möchte. Ansonsten ist sie nicht geeignet wen man sowieso schon unter Stoffwechselstörungen leidet oder Diabetiker ist. Auch Personen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder mit Nierenleiden sollten sich sicherheitshalber eine andere Diät suchen oder gegebenenfalls den Arzt fragen, ob die Stoffwechseldiät für sie geeignet ist.

Fazit und abschließende Worte

Wenn Du keine gesundheitlichen Probleme hast und schnell einige Pfunde loswerden möchtest, dann kannst Du durchaus die Stoffwechseldiät für 14 Tage ausprobieren, wenn Du die notwendige Disziplin dazu aufbringst. Wie bei den meisten Diäten ist es empfehlenswert die Stoffwechseldiät mit sportlichen Tätigkeiten zu kombinieren, obwohl diesbezüglich keine Vorschriften bestehen. Du musst Dich auch nicht unbedingt an den strengen Ernährungsplan halten, sondern kannst die Rezepte durchaus mit den oben aufgeführten Varianten etwas abändern. Wenn Du die Stoffwechseldiät mit Sport verbindest, dann kannst Du damit auf jeden Fall abnehmen, so dass Du mit ruhigem Gewissen die eher einseitigen Mahlzeiten etwas abwechslungsreicher gestalten kannst.

Bewertung der Diät

Abwechlungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Stoffwechseldiät Bewertung: ★★★★★ 4.5
(Basierend auf 4 Erfahrungsberichten.)
5 1


Stoffwechseldiät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

5 Kilo statt 10 Kilo

★★★★☆
4 5 1
Auch wenn es immer heißt "10 Kilo", kann ich dem nur widersprechen. Ich habe mich exakt an den plan gehalten und auch Sport gemacht, dennoch bin ich nur bei knapp 5 Kilo weniger gelandet. Das heißt nicht, dass ich die Diät nicht empfehle. Ich empfehle die sogar SEHR!! Ich hatte bisher mit keiner Diät bessere Ergebnisse erzielt. Von daher --> klare Empfehlung für die Stoffwechseldiät. Luisa

Schnell abgenommen, aber ...

★★★★☆
4 5 1
Ich muss schon sagen, die Diät ist wirklich klasse. Ich habe in 3 Wochen 7 Kilos verloren :-D Danach habe ich aber wieder etwas zugenommen. Klassischer Fall des JoJo Effekts ;-) Man muss also dran bleiben, oder zumindest in abgeschwächter Form weiter durchhalten.

Kurzer Erfolgsbericht

★★★★★
5 5 1
Hallo zusammen, auch von mir ein kurzer Bericht zur "Diät". Ich halte mich an das Konzept der Stoffwechseldiät, weil meine Verdauung dadurch besser funktioniert. Ich hatte sonst immer Magen-Darm-Beschwerden, welche nun verschwunden sind. Gewicht verlieren muss ich nicht. (Naja vielleicht ein bisschen) .. Zumindest werde ich durch diese Form des Essens nicht dicker. Dazu sei aber gesagt, dass ich nicht auf Mengen oder so achte. Ich esse mich immer komplett satt. Falls man abnehmen wollen würde, müsste man denke ich nur auf die Mengen achten. Dann klappt das schon! Grüße Vincent

Stoffwechsel als Kur

★★★★★
5 5 1
Ich mache hin und wieder eine "Stoffwechsel Kur". Also nur phasenweise und nicht dauerhaft. Das ganze dauert dann 21 Tage und gliedert sich in 4 Phasen. Wer wissen will, wie das genau funktioniert kann das ja mal googlen. Hier möchte ich nur mal meine Erfahrungen kund tun und keinen wissenschaftlichen Vortrag halten. Die Stoffwechsel Kur mache ich aus 2 Gründen: Ein paar Kilo abnehmen UND entgiften. Man fühlt sich dannach super - es ist quasi die Stoffswechseldiät in einer kurzen Variante. Meist wiege ich dann so 2,5 Kilo weniger! Meine Erfahrungen für einen kurzen Zeitraum sind also sehr gut. Sonnigen Gruß Janin

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht



Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

25 Antworten

  1. Peer sagt:

    Heute ist Tag 5 seit dem ich mit der Diät angefangen habe. Ich verwende euren Plan und muss sagen, dass es vorwärts gehts. Lt. meiner Wage habe ich schon rund 1 Kilo abgenommen. Hungergefühl ist aber leider fast permanent da. Egal, 9 Tage noch 😀

  2. Hermann sagt:

    Ich halte eine Crashdiät für problematisch, da es für den Organismus eine enorme Belastung ist. Gekochte Eier zum Abendessen würde ich nicht empfehlen, da Eier schwer verdaulich sind und diese somit die Verdauung sehr belasten.

  3. Biene sagt:

    Danke für die Rezepte! Klingen alle sehr lecker!

  4. Svenja B. sagt:

    Also die Diät, bei der man 10 Kilo in 14 Tagen abnimmt soll man mir mal zeigen. Hat in meinen Augen nichts mit der eigentlichen Stoffwechseldiät zu tun. Ich glaube selbst wenn man gar nicht isst und dabei noch Sport macht, kann man das nicht erreichen. Generell gefällt mir das Konzept der Stoffwechseldiät jedoch, konnte damit schon einige Kilo verlieren.
    Grüße
    Svenja

  1. 29. Dezember 2015

    […] hört sich wahrscheinlich schwieriger an als es wirklich ist, denn schon nach wenigen Tagen verbessert sich der Stoffwechsel, was sich auch am Gewichtsverlust ausdrückt. Der Organismus verwertet schon nach kurzer Zeit die […]

  2. 15. Januar 2016

    […] nach süßen Sachen. Bei der Low Carb Diät stellt sich der Stoffwechsel um (siehe auch: Stoffwechseldiät), da weniger Kohlenhydrate gegessen werden. Dadurch wird körpereigene Energie freigesetzt, die […]

  3. 4. Februar 2016

    […] der Nulldiät wird also der Stoffwechselumsatz gesenkt (Gegenstück dazu: Die Stoffwechseldiät), in der Regel sinken dabei auch die Körpertemperatur, der Blutdruck, sowie die Herzfrequenz. Auf […]

  4. 13. Februar 2016

    […] bei der Trennkost Diät unterstützt und die Leistungsfähigkeit gestärkt (wie bspw. auch bei der Stoffwechseldiät). Allerdings macht sich ein Gewichtsverlust ohne Sport, also nur durch die Trennung der […]

  5. 22. Februar 2016

    […] Atem- und Lungenbeschwerden, Leberprobleme, Stoffwechselstörungen (Siehe hierzu auch: Stoffwechseldiät), sowie sogar Depressionen deutlich verbessern. Die Blutgruppendiät kann im Prinzip mit der […]

  6. 9. März 2016

    […] einbeziehen. Empfohlen werden Tomaten und Zucchini die beide den Stoffwechsel anregen (Siehe auch: Stoffwechseldiät) und wertvolle Nährstoffe wie Eisen und Vitamine enthalten. Artischocken tragen ebenfalls aktiv zu […]

  7. 15. März 2016

    […] ist gut um den Körper zu entschlacken und zu entgiften. Außerdem reduziert er den Hunger, regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus. Damit man Apfelessig […]

  8. 23. März 2016

    […] aufgrund seiner wichtigen Inhaltsstoffe, die den Stoffwechsel sehr gut ankurbeln (Siehe auch: Stoffwechseldiät). Was die Kalorien angeht, so hat eine Suppentasse nur rund 34 Kalorien. Es liegt also auf der Hand […]

  9. 25. Juni 2016

    […] eine sehr hohe Anzahl von verdauungsfördernden Ballaststoffen (Daher gut anwendbar im Rahmen der Stoffwechseldiät), sowie Vitamine und Mineralien wie Kalzium, Phosphor und Magnesium. Kein Wunder also, wenn der […]

  10. 21. Juli 2016

    […] Was die genaue Anzahl von Fett und Kohlenhydraten angeht, so ist dieser Wert, wie auch bei der Stoffwechseldiät, in erster Linie vom Stoffwechseltyp […]

  11. 28. Juli 2016

    […] die fest gelegten Abstände beim Essen wird der Stoffwechsel auf Trab gehalten (wie auch bei der Stoffwechseldiät), weshalb weder Essen noch Getränke am Tag wiederholt werden. Der Körper wird dadurch auf […]

  12. 1. September 2016

    […] Auch bei Mach dich leicht gibt es einen Schummeltag an dem du sündigen darfst. Dadurch wird der Stoffwechsel in Schwung gehalten und du findest es dann auch viel leichter diese Ernährung zum abnehmen und wohlfühlen […]

  13. 8. Oktober 2016

    […] um den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung zu beschleunigen. (Ähnlich wie bei der: Stoffwechseldiät) Sie ist bei Übergewichtigen mit Blutzuckerproblemen ideal. Ansonsten ist die Glyx Diät sehr […]

  14. 21. Oktober 2016

    […] Diät darfst Du nur die frische gelbe Frucht essen um den Stoffwechsel anzukurbeln (Mehr dazu: Stoffwechseldiät) und um den Organismus zu entschlacken. Obst aus der Dose solltest Du für diese Diät nicht […]

  15. 28. Oktober 2016

    […] nicht nur die Motivation, sondern kurbelt auch den Stoffwechsel viel besser an (Ähnlich wie die: Stoffwechseldiät). Er muss allerdings immer auf denselben Wochentag fallen, also wenn Du Dich an diesen einwöchigen […]

  16. 7. Dezember 2016

    […] wird und der Stoffwechsel wird dadurch optimal für die Verdauung angeregt. (Wie auch bei der: Stoffwechseldiät) Es ist bekannt, dass Wassermangel nicht nur zu Stoffwechselproblemen, sondern auch zu vielen […]

  17. 10. Dezember 2016

    […] gesund, versorgen ausreichend mit Energie und entlasten den Stoffwechsel (Stoffwechsel anregen: Stoffwechseldiät). In der Regel fühlt man sich bei stark verarbeiteten Lebensmitteln sowieso eher antriebslos mit […]

  18. 22. Dezember 2016

    […] Mangos und Papaya sorgen für eine optimale Vitaminzufuhr und regen, wie auch bei der Stoffwechseldiät, den Stoffwechsel an. Dadurch wird das Körperfett angeblich besser abgebaut. Was das Trinken bei […]

  19. 21. März 2017

    […] zu berechnen. In der Regel geht man davon aus, dass Menschen die nur schwer zunehmen können einen schnellen Stoffwechsel haben. Aber natürlich ist ein schneller Stoffwechsel auch absolut kein Hindernis, um mit einem […]

  20. 19. Mai 2017

    […] denn auch Yoga oder Radfahren sind empfehlenswerte Tätigkeiten die, wie auch die Bestandteile der Stoffwechseldiät, den Stoffwechsel anregen. Wichtig ist nur, erst einmal mit leichten Übungen anzufangen, um den […]

  21. 24. Juni 2017

    […] anschließend noch Zeit für die Stabilisierungsphase benötigt. Dabei geht es, wie auch bei der Stoffwechseldiät darum, den Stoffwechsel bei dem erreichten Gewichtsverlust zu […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *