• Diäten
  • 7

Max Planck Diät

Max Planck DiätDie Max Planck Diät ist schon seit ca. 1986 bekannt und verspricht fantastische Resultate für einen sehr schnellen Gewichtsverlust. Obwohl es sich dabei angeblich um eine sehr effiziente Methode zum Abnehmen handelt, distanziert sich das Max-Planck-Institut von einem Zusammenhang mit ihrer Gesellschaft, da der medizinische Ursprung von dieser Ernährungsform mit dem gleichnamigen Institut u.a. überhaupt nicht nachvollziehbar ist. Wer die Max Planck Diät also letztendlich erfunden hat, ist deshalb leider bis heute noch unbekannt.



Wenn Du mit dieser Diät abnehmen möchtest, musst Du auch auf die tägliche Kalorienzufuhr achten. Der genaue Bedarf richtet sich nicht nur nach der Körpergröße und dem Gewicht, sondern auch nach dem Geschlecht und dem Alter. Auch kommt es darauf an, ob und welche Aktivitäten Du überhaupt ausführst. Wenn Du täglich einer sitzenden Beschäftigung nachkommst, dann benötigst Du weit weniger Kalorien als beispielsweise ein Schwerarbeiter auf einem Bau. Bei der Max Planck Diät ist die Kalorienzufuhr stark eingeschränkt, sie liegt bei durchschnittlich 500 Kalorien täglich, weshalb kurzfristiges abnehmen mit dieser Ernährungsumstellung durchaus möglich ist.

Die Max Planck Diät ist eine Crash-Diät, die kohlenhydratarmen Lebensmittel werden genau im Ernährungsplan vorgeschrieben. Abweichungen sind dabei nicht erlaubt. Sie erfordert also wirklich sehr viel Disziplin und Gewissenhaftigkeit von Dir um damit eine deutliche Gewichtsreduktion zu erreichen. Laut Anhängern der Max Planck Diät kann man den Ernährungsplan auf Wunsch auch noch beliebig verlängern, falls sich das Resultat nicht in der vorgegebenen Zeit, also in 14 Tagen, einstellen sollte.

Wie ernährt man sich bei der Max Planck Diät?

Ernährung bei der Max Planck DiätBei der Max Planck Diät geht es um einen zweiwöchigen Ernährungsplan, der genau eingehalten werden muss und bei dem man angeblich bis zu 9 Kilogramm in diesen 14 Tagen abnehmen kann. Das besondere an der Max Planck Diät ist, dass man bei dieser Low Carb Ernährung durch eine Änderung im Stoffwechsel auch nicht wieder zunehmen soll, d.h., es gibt laut den Anhängern auch keinen Jo-Jo-Effekt. Bei dieser Diät-Form stehen vorwiegend Eier und Fleisch auf dem Speisezettel, also hauptsächlich eiweißhaltige Nahrung und fast keine Kohlenhydrate. Erlaubt sind lediglich viel Kaffee zum Frühstück, etwas Obst und natürlich auch Gemüse. Auf den Konsum von Alkohol ist während der Max Planck Diät vollkommen zu verzichten, was natürlich bei anderen Diäten auch der Fall ist.

Im Prinzip ist diese Diät sehr einfach ausführbar, da es zum Frühstück nur schwarzen ungesüßten Kaffee (so viel man will) mit einem trockenen Brötchen gibt. Zum Mittagessen macht man sich dann gekochte Eier und am Abend entweder Schinken oder gebratene und gegrillte Steaks mit Salat oder Gemüse. Selbstverständlich sollte das Fleisch „Natur“ zubereitet werden, also ohne Salz und Gewürze. Milchprodukte in Form von Naturjoghurt oder Käse ist einmal in der Woche zum Abendessen mit Früchten erlaubt. Auch einmal in der Woche statt dem täglichen Kaffee ein ungezuckerter Tee mit Zitrone. Abweichungen sind bei der Max Planck Diät strikt verboten, man muss sich also wirklich genau an den vorgeschriebenen Plan halten um damit die gewünschten Resultate erzielen zu können.

Max Planck Ernährungsplan

Tag 1
Frühstück Ungezuckerter Kaffee in beliebiger Menge
Mittagessen 2 weichgekochte Eier mit etwas Spinat
Abendessen Gegrilltes oder gebratenes großes Steak mit Sellerie und grünem Salat
Tag 2
Frühstück Ungezuckerter Kaffee mit einem Brötchen
Mittagessen Großes Steak mit grünem Salat und Obst
Abendessen Gekochter Schinken in beliebiger Menge
Tag 3
Frühstück Ungezuckerter Kaffee mit einem Brötchen
Mittagessen 2 weich gekochte Eier mit Tomatensalat
Abendessen gekochter Schinken mit grünem Salat
Tag 4
Frühstück Ungezuckerter Kaffee mit einem Brötchen
Mittagessen Karotten mit Käse und einem gekochten Ei
Abendessen Naturjoghurt mit Obst
Tag 5
Frühstück Ungezuckerter Kaffee mit Karotten und Zitrone
Mittagessen Gedünsteter Fisch mit Tomaten
Abendessen Gegrilltes oder gebratenes Steak mit grünem Salat
Tag 6
Frühstück Ungezuckerter Kaffee mit einem Brötchen
Mittagessen Huhn gegrillt
Abendessen Karotten mit zwei gekochten Eiern
Tag 7
Frühstück Tee mit Zitrone
Mittagessen Steak gegrillt mit Früchten
Abendessen Freie Wahl!

Nach der ersten Woche fängt man am 8. Tag wieder von vorne an, die Max Planck Diät wiederholt sich also in der zweiten Woche. Zum Trinken wird so viel Wasser vorgeschrieben, wie es nur möglich ist.

Einschränkungen und Erfolgsaussichten der Diät?

Max Planck Diät ErfolgeWie an den oben genannten Beispielen bei der Max Planck Diät ersichtlich ist, handelt es sich um eine ziemlich einseitige Ernährung mit einer Kalorienzufuhr zwischen 400 bis höchstens 800 Kalorien. Es ist also klar, dass man mit dieser Diät einen wirklich schnellen Gewichtsverlust erreichen kann. Allerdings ist die Vitaminzufuhr für eine gesunde Ernährung absolut nicht ausreichend. Auch ist das einseitige Frühstück auf keinen Fall optimal, um wirklich fit einem langen Arbeitstag entgegenzusehen oder sich besonders gut auf schwere Arbeiten konzentrieren zu können. Starke Kaffeetrinker können sich zwar über die Ernährungsform bei der Max Planck Diät freuen da sie auf ihren sogenannten „Muntermacher“ nicht verzichten müssen, allerdings ist zu viel Kaffee bei dieser beengten Diät auch eindeutig schädlich, von der langen Zeit bis zum Mittagessen ohne jegliche Zwischenmahlzeit einmal komplett abgesehen.

Was die Erfolge und Erfahrungen angeht, so ist in den meisten Fällen von durchschnittlich 5 bis 8 kg Gewichtsverlust die Rede, der hauptsächlich auf den Verlust von Wasser im Körper zurückzuführen ist und nicht vom Fett. Wer von dem vorgeschriebenen Ernährungsplan der Max Planck Diät abweicht, also beispielsweise auf etwas Alkohol am Abend oder am Wochenende, sowie auf Gewürze bei den Speisezubereitungen nicht verzichten kann, wird auch nicht die gewünschten Resultate vorzeigen können, was die zahlreichen Erfahrungsberichte im Internet nur bestätigen.

Vorsicht vor dem Jojo-Effekt

Jojo-Effekt bei dieser Diät möglichAnsonsten haben mit der Max Planck Diät schon viele Menschen abgenommen, obwohl natürlich nicht alle auf die gepriesenen 9 Kilo in 14 Tagen gekommen sind. Auffallend ist auch noch, dass sicherlich der gefürchtete Jojo-Effekt vorhanden ist, da man ansonsten nicht mehr auf diese disziplinierte Ernährung zurückkommen braucht, um nach mehreren Monaten oder Jahren erneut mehrere Pfunde zu verlieren. Natürlich ist bei den Erfahrungsberichten im Internet auch sehr viel die Rede davon, dass die Max Planck Diät sehr schwer einzuhalten ist und deshalb viele Abnehmerkandidaten schon nach 2 oder 3 Tagen ihren Versuch zum abnehmen zumindest mit dieser Diät sehr schnell wieder aufgegeben haben. Auch ist die Rede von unangenehmen Nebenerscheinungen die auf einen Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen zurückzuführen sind.

Was sagen die Ärzte dazu?

Ärzte und auch das Max-Planck-Institut raten von dieser Diät ab, da sie gewisse Gefahren mit sich bringt und auf keinen Fall für jeden geeignet ist. Zu den Symptomen bei einer Unterernährung von wichtigen Nährstoffen gehören u.a. Kopfschmerzen und Unwohlsein, Schwindelgefühle, Magen- und Darmbeschwerden, Migräneanfälle, Kreislaufprobleme, sowie auch ein unangenehmes Kribbeln in den Händen oder Füßen. Es kann sich nach den ersten Tagen möglicherweise auch ein Appetitmangel einstellen, was die Max Planck Diät dadurch noch viel gefährlicher macht. Wer den Ernährungsplan trotz dem gegenwärtigen Risiko unbedingt ausprobieren möchte, sollte auf jeden Fall vorher seinen Arzt fragen, ob der eigene Organismus mit dieser zeitlich begrenzten Ernährungsumstellung zurechtkommt, da man vor allem bei Nierenbeschwerden unbedingt aufpassen sollte. Eine stark eiweißhaltige Kost belastet die Nieren, da zu viel Harnsäure produziert wird.
Angeblich wird durch die zweiwöchige Max Planck Diät der Stoffwechsel so umgestellt, dass man die nächsten drei Jahre auch nicht mehr zunimmt. Das ist von ärztlicher Sicht absolut nicht der Fall, denn der Jo-Jo-Effekt ist bei dieser unzureichenden Nahrungsversorgung vorprogrammiert und so gut wie keine Diät ändert den Stoffwechsel derart, dass man hinterher nicht mehr zunimmt.

Fazit

Fazit zur Max Plack DiätEs hört sich zwar wirklich fantastisch an 9 Kilogramm in nur zwei Wochen abzunehmen, aber falls man die Max Planck Diät gesundheitlich noch einigermaßen gut überstehen sollte, dann ist der gefürchtete Jo-Jo-Effekt so gut wie voraussehbar. Aufgrund des starken Kalorienmangels sind die verlorenen Kilos schon in kürzester Zeit wieder auf der Waage, weshalb man sich gegebenenfalls nach gesünderen und effektiveren Diäten umsehen sollte.
Auffallend ist, dass sich das Max-Planck-Institut deutlich von der gleichnamigen Diät distanziert und diese sogar als gefährlich einstuft. Da es keinen offiziellen Hinweis auf den Urheber der Max Planck Diät gibt, sollte man es sich wirklich mehrmals überlegen, ob man das gesundheitliche Risiko eingehen sollte oder nicht.
Wer wirklich neun Kilogramm abnehmen möchte oder muss, sollte unbedingt auch daran denken, dass ohne körperliche Betätigung die Haut in sehr vielen Fällen schwabbelig wird und der Körper trotz dem gewünschten Gewichtsverlust nicht optimal aussieht. Es ist deshalb immer besser, eine Diät mit Sport zu begleiten. Da die Max Planck Diät aber nur eine sehr geringe Kalorienzufuhr aufweist und noch dazu sehr einseitig ist, sollte man vor sportlichen Aktivitäten absehen, um den Organismus nicht zu überlasten.
Fest steht auf jeden Fall, dass es eindeutig bessere und vor allem viel gesündere Diäten zum Abnehmen gibt, die für die lebenswichtigen Vitamine, Ballaststoffe, Kalzium und auch für die Fettsäuren sorgen, auf die der menschliche Organismus angewiesen ist.

Bewertung der Diät

Abwechlungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Max Planck Diät Bewertung: ★★★★★ 4.5
(Basierend auf 2 Erfahrungsberichten.)
5 1


Max Planck Diät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Harte Zeit

★★★★☆
4 5 1
Die Max Planck Diät ist wirklich hart. War eine anstrengende Zeit, die sich aber rentiert hat :-) Habe zwar nicht 9 Kilo (wie oben beschrieben) verloren aber immerhin etwas über 5 Kilo. Werde die Diät jederzeit wieder machen, wenn ich jetzt zur Weihnachtszeit wieder zunehmen sollte.

Mein Erfahrungsbericht

★★★★★
5 5 1
Lebensverändernd.
Mit diesem Wort würde ich die Diät für mich beschreiben. Mein Name ist Holger und ich habe starkes Übergewicht (150+). Diese Diät, oder viel mehr diese Ernährungsform habe ich fest für mich übernommen und lebe sie jeden Tag. Nicht so ausgeprägt wie es hier beschrieben wird, sondern in abgeschwächter Form. Ich muss sagen, dass mein Stoffwechsel Freudenstänze aufführt. Ich verliere Woche für Woche ein bisschen Gewicht und komme meinen Ziel immer näher.
Uneingeschränkt kann ich die Prinzipien der Max Planck Ernährung empfehlen!

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

7 Antworten

  1. Schlappohr sagt:

    Sind alternative Süßungsmittel erlaubt? Also Stevia z.B. für den Kaffee?

  2. Desi sagt:

    Auch wenn die Diät immer wieder stark kritisiert wird, muss man einfach sagen, dass man damit verdammt schnell ein paar Kilos abnehmen kann. Ich habe die Max Planck Diät vor ein paar Monaten gemacht und bin nach 3 Wochen mit rund 4,5 Kilo raus gekommen. Für die Zeit scheint mir das ein gutes Ergebnis zu sein. Die Nebenwirkungen, auf die oben hingewiesen wurde, sind bei mit übrigends nicht aufgetreten, Zumindest habe ich mich in der Zeit nicht schlapp oder ähnliches Gefühlt. Sollte es bei mir mit den Kilos wieder Bergauf gehen, greife ich auf Max Planck zurück 😉

    • DiätCheck DiätCheck sagt:

      Hallo Desi,
      freut uns, dass du gute Erfahrungen mit der Diät machen konntest. Wenn es für dich gut funktioniert, ist das eine gute Sache. Beachte jedoch immer die gesundheitlichen Risiken.
      DiätCheck

  3. Corinna sagt:

    Hallo, seid ihr der Meinung, dass die Max Planck Diät bleibende Schäden hinterlassen kann? Da ich schnell ein paar Kilo abnehmen muss, bin ich in einem Forum drauf gestoßen und bei weiterer Recherche nun hier. Würde die Diät für so 2 Wochen durchziehen und dann langsam in der 3. Woche „ausschleichen“, damit kein großes JOJO hinterherkommt. Will auch nur so 2-3 Kilo abnehmen. Ist das mit der Max Plack Sache möglich? Oder lieber doch eine andere Diät? Danke!

    • DiätCheck DiätCheck sagt:

      Hallo Corinna,
      wenn du ein gesunder Mensch bist, wird die Diät keine bleibenden Schäden hinterlassen. Jedoch kann dies nur ein Arzt beurteilen. Gerade bei radikaleren Diäten ist es ohnehin keine schlechte Idee vorab einen Arzt zu Rate zu ziehen. Gut ein Kilo pro Woche abzunehmen ist ein realistisches Ziel mit der Max Planck Diät. Ausschleichen ist generell gut, jedoch kann der JoJo-Effekt natürlich auch noch in der 4 oder 5 Wochen zuschlagen. Je nach dem wie stark du deine Ernährung wieder veränderst.
      Viel Erfolg!
      DiätCheck

  1. 14. Dezember 2015

    […] Erfinder der Stoffwechseldiät ist leider offiziell nicht bekannt, ähnliche Diäten sind die Max Planck Diät, Metabolic Balance, sowie auch die Blutgruppendiät die auf das Prinzip einer Änderung vom […]

  2. 3. Juli 2017

    […] Max Planck Diät wurde übrigens nicht vom Max-Planck-Institut entwickelt, der genaue Erfinder dieser Diät ist […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *