• Diäten
  • 0

Eierdiät

EierdiätDie Eierdiät basiert auf Low Carb, also mehr Eiweiß und nur wenige Kohlenhydrate. Bekannt wurde diese Ernährungsform vorwiegend durch Margaret Thatcher, die sich 1979 vor ihrem Wahlsieg damit in Form brachte. Die ehemalige britische Premierministerin konnte mit dieser Diät angeblich 9 Kilo in nur 2 Wochen abnehmen. Ihr persönlicher Ernährungsplan mit 28 Eiern wöchentlich und einem gelegentlichen Whisky, wurde allerdings erst 2010 veröffentlicht.
Im Prinzip handelt es sich bei der Eierdiät um eine sogenannte Crash-Diät, die nur zwei Wochen lang dauert. Eier haben einen ausgezeichneten Sättigungseffekt und aktivieren auch den Stoffwechsel, so dass der Abnehmeffekt dadurch auch schnell sichtbar wird.


Erlaubte Lebensmittel bei der Eierdiät

Auf Deinem Ernährungsplan stehen vorwiegend Eier, damit Dein Körper mit ausreichend Eiweiß versorgt wird. Eier enthalten aber auch viele wichtige Inhaltsstoffe, zu denen Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin D, Vitamin E, Biotin, Niacin, Eisen und Zink zählen. Nicht umsonst sind sie ein wertvolles Lebensmittel für eine gesunde Ernährung. Außer Eiern darfst Du aber auch noch mageres Fleisch, Fisch und natürlich Obst und Gemüse essen (Siehe auch: Obstsalat Rezepte). In diesen zwei Wochen der Eierdiät musst Du allerdings auf Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Zucker, Butter und Margarine verzichten können.

Eierdiät Lebensmittel

Damit Dir die Eierdiät nicht zu langweilig wird, kannst Du Sie natürlich in allen möglichen kalorienarmen Variationen verzehren, also als gekochte Eier, Rühreier, gefüllte Eier oder auch als pochierte Eier. Wichtig ist wie bei fast allen Diäten aber auch, dass Du zwei bis drei Liter Flüssigkeit zu Dir nimmst, Wasser ist hierzu am besten geeignet. Aber selbstverständlich kannst Du auch Tee oder Kaffee zum Frühstück trinken, allerdings ohne Zucker.

Eierdiät Ernährungsplan Beispiel

Es gibt keine sehr strikten Vorschriften der Eierdiät in Hinsicht auf die Zubereitung. Dein Ernährungsplan für die Eierdiät sieht folgendermaßen aus:

Tagesplan
Frühstück Kaffee oder Tee, 1 – 2 Eier und eine Grapefruit.
Mittagessen 2 Eier, 1 getoastetes Vollkornbrot und eine Orange oder Grapefruit.
Abendessen Ein mageres Steak (oder 2 Eier) mit gemischtem Salat.

Kaffee oder Tee kannst Du übrigens zu jeder Mahlzeit trinken, wenn Du das möchtest. Wenn Du kein großer Steakesser bist, dann lässt sich das Steak durch Geflügel ersetzen, mageren Fisch oder natürlich auch wieder durch 2 Eier. Ansonsten kannst Du Dir zum Abendessen auch ein Stück trockenes Toastbrot zu den Eiern oder Fleisch gönnen. Zwischenmahlzeiten sind im Prinzip nicht vorgesehen. Du kannst aber als Snack durchaus eine Möhre oder andere Rohkost (wie bei der Trennkost Diät) essen. Auch gegen einen Apfel oder eine Zitrusfrucht ist nichts einzuwenden.

3 Rezepte für die Eierdiät

Eiersalat

Rezepte der Eierdiät rdiätZutaten:

  • 3 gekochte Eier
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 große Tomate
  • 1 Zwiebel
  • ½ TL Olivenöl
  • ¼ Zitrone
  • Salz, Pfeffer und Basilikum

Zubereitung:
Aus dem Knoblauch, dem Zitronensaft und den Gewürzen eine Marinade herstellen und erst einmal 1 Stunde durchziehen lassen. In der Zwischenzeit die Eier schälen und würfeln. Auch die Tomate und die Zwiebel werden klein geschnitten. Dann alles zusammen als Salat anrichten und noch einmal abschmecken.

Rührei mit Lachs

Rezepte der Eierdiät rdiätZutaten:

  • 2 Eier
  • 1 Scheibe Räucherlachs
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Eier verquirlen und den klein geschnittenen Schnittlauch hinzufügen, nach Geschmack würzen und in eine beschichtete Pfanne geben. Der Lachs wird in Stücke geschnetzelt und ebenfalls zu den Rühreiern hinzugefügt. Alles zusammen ca. 3 Minuten lang erhitzen, bis die Eier schön flaumig sind.

Gefüllte Eier

Kann man abnehmen mit der Eier DiätZutaten:

  • 3 Eier
  • 1 TL Senf
  • ¼ Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung:
Die Eier hart kochen lassen und nach dem Abkühlen pellen. Die Eier werden der Länge nach halbiert und das Eigelb mit einem Teelöffel entfernt. Dann das Eigelb mit den restlichen Zutaten vermischen und in die Eierhälften geben. Mit einem Spritzbeutel kann man diese Füllung schön dekorieren.

Wenn man sich zu dieser Diät im Web erkundigt…

Die Erfahrungen mit der Eierdiät sind durchaus gut, aber natürlich nur, wenn man gerne Eier isst. Wenn Du also schon im Voraus kein großer Eierfan bist, dann solltest Du Dich nach einer anderen Diät umsehen. Die Abnehmerfolge sind positiv, vor allem dann, wenn zusätzlich zu der Eierdiät noch Sport gemacht wird, es spielt dabei im Prinzip auch keine Rolle, um welche Sportart es sich handelt.

Fehlende Kohlenhydrate berücksichtigen

Bei der Eierdiät wird vorwiegend auf Kohlenhydrate verzichtet. Dem Körper wird also auch kein Zucker mehr durch die Nahrung zugefügt. Da er aber auf Energie angewiesen ist, muss er auf die körpereigenen Fettreserven zurückgreifen. Von Vorteil ist auch, dass durch das Eiweiß keine Muskelmasse beim Abnehmen abgebaut werden kann. Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass nicht alle Abnehmwillige so ohne weiteres auf Kohlenhydrate verzichten können und von der eher einseitigen Ernährung begeistert sind. Dies ist meistens der Fall, wenn die Ernährung vorwiegend aus Kohlenhydraten besteht (wie bei der „High Carb Diät„). Also aus Brot, Kartoffeln, Reis, Nudeln und zuckerhaltigen Lebensmitteln.

Erfahrungen mit der Ei Diät

Experten sind sich aber einig, dass die Eierdiät durchaus zum Abnehmen beitragen kann. Wichtig ist allerdings, diese einseitige Ernährung nicht länger als 2 Wochen durchzuführen, da es ansonsten auch leicht zu einem Nährstoffmangel kommen kann. Diabetiker, Patienten mit Stoffwechselbeschwerden und auch Nierenkranke sollten vor der Eierdiät mit ihrem Arzt Rücksprache halten.

Fazit: Günstig, einseitig & kurzfristig

Bei der Eierdiät handelt es sich um eine sehr preiswerte Ernährung über einen empfohlenen Zeitraum von 2 Wochen. Länger sollte sie auf keinen Fall ausgeführt werden, da ein vitaler Nährstoffmangel die Folge sein kann. Für den Erfolg ist aber nicht nur der Eierkonsum ausschlaggebend, sondern auch die anderen Lebensmittel. Du solltest Dich also unbedingt an viel Gemüse halten und auch den Konsum von schwarzem Tee oder Kaffee auf keinen Fall übertreiben.

Auch wenn Du es mit der Eierdiät auf einen hohen Gewichtsverlust bringst, musst Du hinterher unbedingt auf den Jo-Jo-Effekt achten, da dieser meistens bei solchen einseitigen Diäten schon vorprogrammiert ist. Wenn Du also hinterher wieder auf Kohlenhydrate zurückgreifst, dann sind die abgehungerten Kilos auch schnell wieder auf der Waage. Für einen langfristigen Abnehmerfolg ist die Eierdiät nicht unbedingt geeignet, obwohl sie natürlich sehr einfach in die Praxis umsetzbar ist.

Wichtig ist natürlich auch, auf ausreichend Bewegung oder Sport zu achten. Wenn Du sowieso schon sportlich bist, dann kann Dein Körper sehr gut von der eiweißhaltigen Ernährung profitieren, da der Muskelaufbau dadurch noch besser unterstützt wird.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Eierdiät Bewertung: ☆☆☆☆☆ 0
(Basierend auf 0 Erfahrungsberichten.)
5 1


Eierdiät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *