• Diäten
  • 0

8 Stunden Diät

8 Stunden DiätDie Idee der 8 Stunden Diät stammt von David Zinczenko, einem bekannten amerikanischen Autor und Verleger. Er ist Gründer und CEO von einem globalen Unternehmen (Galvanized Media) für Gesundheit und Wellness und war früher General Manager für Men’s Health und Women’s Health. Mittlerweile hat der 1969 geborene Geschäftsmann zahlreiche Bücher über Ernährung und Wellness herausgebracht. Dabei wird mehr als deutlich ersichtlich, dass die erfolgreichen Ernährungsbücher von David Zinczenko auf ausreichend Erfahrung basieren.

Bei der 8 Stunden Diät handelt es sich im Prinzip um Intervallfasten, da laut Zinczenko die Uhrzeiten wann wir essen eine größere Rolle spielen, als die Kalorien. Wenn wir uns unsere Essgewohnheiten etwas näher ansehen, dann kann er durchaus mit dieser interessanten Theorie recht haben. Eigentlich essen wir rund um die Uhr, auch dann, wenn wir überhaupt keinen Hunger haben, was meistens beim Knabbern vor dem Fernseher der Fall ist. Kein Wunder also, wenn das Abnehmen in immer weitere Fernen rückt.

Bei der 8 Stunden Diät darf man im Prinzip alles essen, was man will, allerdings muss danach 16 Stunden strikt gefastet werden. Bei dieser Methode kann man laut dem Erfinder und zahlreichen Abnehmwilligen bis zu 5 Kilogramm die Woche abnehmen.


Wie funktioniert die 8 Stunden Diät in der Praxis?

Sport und die 8 Stunden DiätDie 8 Stunden Diät ist einfacher, als man glaubt, da man sich dabei an keine strengen Regeln halten muss. Allerdings wird großer Wert auf mehr Bewegung gelegt, damit der Stoffwechsel so richtig gut in Schwung kommt. Wenn Du ein Sportmuffel bist, dann zwingt Dich natürlich niemand in ein Sportstudio, aber Du solltest eben einfach auf etwas mehr Bewegung achten.

Was die erlaubten Lebensmittel angeht, so spielen sie im Prinzip keine große Rolle, denn Du darfst essen, was Du willst. Allerdings solltest Du Dir dabei bewusst sein, dass Deine persönlichen Abnehmerfolge viel größer werden, wenn Du auf Pizzas, Pommes, Kuchen und Süßigkeiten verzichten kannst. Es liegt also nur an Dir, wie viele Kilos Du mit der 8 Stunden Diät abnehmen kannst oder nicht. David Zinczenko rät zu Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst (Beeren), sowie auch zu Vollkornprodukten, Nüssen, Fisch und Milchprodukten, da diese Lebensmittel nicht nur sehr gesund sind, sondern auch die Fettabbau ankurbeln. Süßigkeiten, Zucker und Weißmehlprodukte solltest Du vermeiden, da es sich dabei um leere oder unnütze Kohlenhydrate handelt, die Dein Körper nicht braucht.

Wie übersteht man die 16 Stunden ohne Essen?

16 Stunden nicht essenWenn Du 8 Stunden mehr oder weniger alles essen darfst, was Du willst, dann wirst Du mit Sicherheit auch die nächsten 16 Stunden problemlos überleben. Eine wichtige Rolle spielt dabei selbstverständlich die Psyche, denn es ist ein großer Unterschied, ob man wochenlang auf Schokolade als Beispiel verzichten muss, oder „nur“ 16 Stunden. Erlaubt sind Wasser, Tee und auch Kaffee, da Koffein appetithemmend ist und auch die Fettverbrennung ankurbelt. Verboten sind auf jeden Fall Zucker und Milch in den Getränken, sowie auch zuckerhaltige Getränke und Alkohol. Der Kaffee ist aber gegen Abend zu meiden, da ansonsten nicht für ausreichend Schlaf gesorgt wird. Gegen Heißhunger in den 16 Fastenstunden eignen sich auch warme Kräutertees oder Früchtetees, da nur Flüssigkeiten eingenommen werden dürfen.

Die 16 Stunden Fasten lassen sich aber verhältnismäßig leicht überstehen, wenn man sich bewusst ist, dass man hinterher so gut wie „alles“ essen kann.

Die beste Zeit 8 Stunden Diät – Das Zeitfenster

Die 8 Stunden Diät lässt sich perfekt in den Alltag integrieren. Wenn Du früh aufstehen musst, dann solltest Du Dein Frühstück allerdings nicht gleich nach dem Aufstehen einnehmen, sondern erst ab mind. 9 Uhr, damit Du um 17 Uhr Abendessen kannst.

8 Stunden Intervallfasten

Ansonsten kannst Du natürlich die erste Mahlzeit auch etwas später zu Dir nehmen und um 19 Uhr die letzte Mahlzeit zu Dir nehmen, wenn Du um 11 Uhr Vormittags das Frühstück zu Dir nimmst. Solange die 8 Stunden Essenszeit und die 16 Stunden Fastenzeit eingehalten werden, gibt es in dieser Hinsicht keine strikten Vorschriften. Generell solltest Du Dich auf 3 Hauptmahlzeiten konzentrieren und wenn Du auf Snacks (besonders am Abend vor dem Fernseher) verzichten kannst, umso besser. Dadurch kann dann auch mehr Muskelmasse aufgebaut werden.

Wie sieht der Tagesplan für diese Diät aus?

Wann Frühstücken bei der 8 Stunden Diät?Wenn Du beispielsweise um 7 Uhr aufstehst, dann solltest Du mit einem 5 bis 10 minütigem Workout beginnen, damit Dein Stoffwechsel in Schwung kommt. Anschließend sind 2 Gläser Wasser vor dem Essen empfehlenswert. Dadurch hast Du automatisch schon viel weniger Hunger als gewöhnlich und hältst es dann auch problemlos bis zur ersten Mahlzeit aus. Du kannst um 10 Uhr einen Tee oder Kaffee zu Dir nehmen und dann eine Stunde später das eigentliche Frühstück, z. B. ein Müsli. Mindestens 2 Stunden nach dem Frühstück wartet das Mittagessen auf Dich. Wenn Du in der Arbeit bist, dann eignen sich ein leckeres Vollkornsandwich mit Salat (grüne Salatblätter, Zwiebelringe und Radieschen) und Schinken. Da Koffein rund 8 Stunden im Körper bleibt, solltest Du nach 14 Uhr keinen Kaffee mehr trinken. Wenn Du Zeit hast, dann plane nach der Arbeit noch etwas Bewegung oder Sport mit ein. Ein ideales Abendessen für die 8 Stunden Diät setzt sich aus Eiweiß und gesunden Fetten zusammen, wenn Du es nicht mehr aushältst, kannst Du auch etwas Schokolade oder ein süßes Dessert zu Dir nehmen, bevor es dann an die 16 Stunden fasten geht.

Generelle Erfolge und Erfahrungen mit der 8 Stunden Diät?

Laut dem Erfinder der 8 Stunden Diät ist es ausreichend, wenn man sich nur 3 mal in der Woche an das 8:16 Intervallfasten hält. Es ist auch nicht notwendig, die Fastenzeit oder die Essenszeit immer um die gleiche Zeit zu beginnen. Du solltest also selbst ausprobieren, welche Zeiten Dir am besten passen. Was die Erfolge und Erfahrungen mit der 8 Stunden Diät angeht, so sind diese durchaus positiv, auch wenn nicht in jedem Fall 5 Kilo abgenommen werden.

Erfahrungen und Erfolge mit der 8 Stunden DiätWichtig ist, dass die 8 Stunden Diät im Vergleich zu anderen Diäten einfach ist, sie lässt sich perfekt in den stressigen Alltag integrieren und vor allem auch leicht anpassen. Wenn Du noch dazu 8 Stunden in der Nacht schlafen kannst, wird die 8 Stunden Diät eine Kleinigkeit sein, es ist deshalb empfehlenswert, auf körperliche Aktivitäten zu achten, damit Du müde wirst. Bei Heißhunger in den 16 Fastenstunden ist es empfehlenswert, viel Flüssigkeit zu trinken.

Größtenteils positive Berichte

Die meisten Erfolge und Erfahrungen mit der 8 Stunden Diät sind durchaus positiv, weshalb es sich dabei, um eine empfohlene Diät handelt, die sich durchaus in einen stressigen Alltag integrieren lässt. Wichtig dabei ist, auf die Essgewohnheiten zu achten und das Ziel (Abnehmen) nicht aus den Augen zu lassen, da dadurch automatisch auf die typischen Dickmacher und Kalorienbomben verzichtet wird. Der Abnehmerfolg ist von jedem selbst abhängig, denn wer sich nicht ausgewogen oder nährstoffreich ernährt, ist bei der 8 Stunden Diät selber Schuld.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
8 Stunden Diät Bewertung: ☆☆☆☆☆ 0
(Basierend auf 0 Erfahrungsberichten.)
5 1


8 Stunden Diät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *