• Blog
  • 2

15 Minuten Homeworkout

15 Minuten HomeworkoutWer meint ein Workout Zuhause bringt nicht viel, hat sich getäuscht. Mit einem guten und täglichen Homeworkout hast Du in der Regel viel mehr Vorteile als wenn Du Dich lustlos an einem kalten Regentag in ein Gym schleppen musst. Die Vorteile liegen auf der Hand, Du kannst mit einem 15 Minuten Homeworkout kostenlos und überall trainieren wann Du Zeit und Lust dazu hast. Du sparst Dir wertvolle Zeit und kannst Dich dabei auch viel besser auf Deinen eigenen Körper und Deine persönlichen Ziele konzentrieren.


Wie sieht ein 15 Min Homeworkout aus?

Ein 15 Min Homeworkout ist ideal, da Du, im Gegensatz zu Diäten und Trainingsplänen, dafür wirklich nur sehr wenig Zeit investieren musst um gute Resultate an Deinem Körper zu erzielen, egal ob Du jetzt nur einen knackigen Po haben möchtest, einen strafferen Bauch, oder gestärkte Arm- und Beinmuskeln.

Hier zeigen wir Dir das beste 15 Min Homeworkout. Du benötigst dazu nur eine bequeme Unterlage in Form von einer Gymnastikmatratze oder einer dicken Decke:

15 Minuten Homeworkout

1. Bodenrudern

Bei diesem Homeworkout legst Du Dich mit leicht angewinkelten Armen auf den Rücken. Die Fersen werden auf dem Boden angesetzt. Beim Zurückneigen vom Oberkörper stützt Du Dich auf den Ellenbogen ab, Du bewegst also Deinen Rumpf mit geradem Rücken nach oben und unten. Das Kinn wird dabei aufrecht gehalten und nicht auf der Brust aufgestützt.

2. Beinpresse

Mit der Beinpresse als beim Workout lassen sich die Innenseiten der Oberschenkel trainieren. Dabei setzt Du Dich auf den Boden, die Füße werden ebenfalls auf den Boden aufgestellt und Oberschenkel und Knie gegeneinander fest gedrückt. Die Spannung darf dabei nicht nachgelassen werden.

3. Liegestützen

Die Hände werden bei den Übungen Homeworkout vor dem Oberkörper nebeneinander gelegt. Die Arme bleiben dicht angelegt, der Rücken muss eine gerade Linie bilden. Du kannst wahlweise entweder die Knie, oder die Füße aufstellen um die Übung zu erschweren.

4. Crunches

Crunches sind für die Bauchmuskeln optimal und sogar noch besser als Situps. Dazu legst Du Dich auf den Rücken. Die Beine werden leicht angewinkelt, die Füße liegen auf dem Boden bequem auf. Die Arme können entweder hinter dem Kopf gehalten, oder auf der Brust überkreuzt werden. Die Bauchmuskeln werden beim Anheben vom Oberkörper angespannt, beim Absetzen sollen die Schultern nicht auf dem Boden kommen um eine konstante Spannung aufrecht zu halten.

5. Kniebeugen

Kniebeugen sind für ein 15 Min Homeworkout ideal, da sie für straffe Beine und einen knackigen Po sorgen. Die korrekte Ausgangsposition ist mit breiten Beinen und angespannten Rücken. Du gehst dabei langsam mit dem Gesäß nach unten, beim Aufrichten genügt es die Spannung beizubehalten und den Körper nicht komplett auszustrecken.

Dieses 15 Min Homeworkout lässt sich beliebig anpassen. Die einzelnen Fitnessübungen sollten im Durchschnitt ca. 3 Minuten lang durchgeführt werden. Wichtig vor den einzelnen Trainingseinheiten ist allerdings, erst einmal mit einer Aufwärmphase zu beginnen.

Fit, schlank und glücklich - mit Sophia Thiels Online Programm!




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

2 Antworten

  1. 17. Dezember 2016

    […] ist es wichtig wie es mit sportlichen Tätigkeiten aussieht. Wer bspw. mehrmals in der Woche ein Workout macht, hat ebenfalls einen höheren Energiebedarf als wie jemand der sich nach der Arbeit an den […]

  2. 5. April 2017

    […] ist hierzu kein großer Aufwand notwendig. Was den Sport angeht, so wird nur eine Gymnastik Matte für das Workout vorausgesetzt. Bei der Ernährung fallen ebenfalls keine aufwendigen Gerichte […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *