• Diäten
  • 0

Schokoladendiät

SchokoladendiätSchokoladendiät hört sich eher wie ein lustiger Witz an, denn wie soll man mit den angeblichen Dickmachern überhaupt abnehmen können? Der beste Beweis, dass die Schokodiät wirklich funktioniert, ist die bekannte Moderatorin Ruth Moschner, die mit dieser Ernährungsform ihre Kleidergröße um stolze 2 Nummern reduzieren konnte. Bei der Schokoladendiät geht es im Prinzip um eine leichte Ernährungsumstellung, die nicht von den typischen Verboten geprägt ist. Genuss steht deshalb mit an erster Stelle. Angeblich soll diese Diät sogar noch besser sein, als die beliebte Low Carb Ernährung oder die Trennkost.


Schokoladendiät: Wie bitte!?

Ganz klar, dass es auch bei dieser Diät mehr ums Abnehmen geht, als nur um das Essen von Schokolade. Allerdings gibt es natürlich auch verschiedene Versionen von der Schoko-Diät, die allerdings nicht alle gesund sind. Viele Abnehmwillige als Beispiel haben sich über mehrere Tage nur von Schokolade ernährt und kurzfristig ein oder zwei Kilo durch die einseitige Ernährung abgenommen, aber ein langfristiger Erfolg ist das natürlich nicht. Auch kommt es dabei zu gefährlichen Mangelerscheinungen in Hinsicht auf die fehlenden Nährstoffe, zu Verstopfungsproblemen und zu einer allgemeinen Unzufriedenheit.

Schokoladendiät Anleitung

Simple Anleitung für die Schokoladendiät

Die Schokoladendiät nach Moschner setzt auf dunkle Schokolade, da diese Sorte mehr Kakao und weniger Zucker enthält. Es sind täglich je zwei Stückchen zu jeder Mahlzeit erlaubt, sowie auch als Snack für den kleinen Hunger am Nachmittag. Allerdings musst Du vor der Diät 3 Tage auf Zucker und zuckerhaltige Produkte verzichten. Ansonsten gibt es keinen strengen Ernährungsplan. Das Essen bei der Schokoladendiät setzt sich vorwiegend aus gesunden und abwechslungsreichen Low Carb Gerichten zusammen, wobei auch großer Wert auf Wassertrinken gelegt wird.

Zusätzlich zu der Schokoladendiät wird empfohlen, Dich mindestens 20 Minuten pro Tag zu bewegen. Wenn Du keine große Lust auf ein aufwendiges und schweißtreibendes Sportprogramm hast, dann kannst Du auch Tanzen, Spazierengehen, Laufen, Schwimmen oder Yoga praktizieren. Wichtig ist, dass Du Dich einfach viel mehr bewegst als normal.

Schokolade und welche Lebensmittel sind sonst noch erlaubt?

Schoko Diät RezepteBei der Schokoladendiät solltest Du außer der erlaubten Schokolade auf weitere Süßigkeiten verzichten, auf Weißmehlprodukte, fettes Fleisch und Fisch, sowie auch auf sehr fetthaltige Milchprodukte wie Butter oder Sahne als Beispiel. Pasta und Kartoffeln sollten nur in Maßen verzehrt werden. Empfehlenswerte Lebensmittel sind Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch und Fisch, Obst und fettarme Milchprodukte. In Hinsicht auf Öl und Fett ist gesunden Fetten den Vorzug zu geben, also statt dem Sonnenblumenöl lieber Leinöl oder Olivenöl, da es sich dabei um gesunde Fettquellen handelt.

Die Schokolade sollte mind. 70 % Kakao enthalten, denn dadurch enthält sie viel weniger Fett und Zucker. Schokoladensorten mit irgendwelchen Zusätzen ist nicht für die Diät geeignet. Also bitte keine Schokolade mit Cremes, Trauben, Nüssen, Joghurt, Alkohol oder Flakes. Es ist empfehlenswert, die Schoki eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zu essen, da dadurch die Hungergefühle verringert werden.

Abends sollten vorwiegend eiweißreiche Lebensmittel verzehrt werden, da Kohlenhydrate abends tabu sind. Ratsam ist, die Schokolade so richtig mit Genuss zu essen, also bewusst. Dadurch stellt sich dann auch automatisch ein sehr großes Zufriedenheitsgefühl ein.

Anne’s Schoko Pop Rezept von BodyShape:


Der psychologische Effekt & die Erfahrungen!

Die Erfahrungen mit der Schokoladendiät sind durchaus positiv, aber nur, wenn man sich an die „gesunde Variante“ hält. Da sich viele Abnehmwillige vorwiegend nur von Schokolade ernährten, hatten sie verständlicherweise auch einen großen Heißhunger auf andere Lebensmittel und die Schokoladendiät wurde sehr schnell wieder abgebrochen.

Wer sich allerdings an das selbst erfundene Konzept von Ruth Moschner hält, kann damit durchaus sehr gute Resultate erzielen. Es wird durch die Schokolade vor dem Essen meistens auf einen Nachtisch verzichtet, am Nachmittag weniger als üblich gegessen und auch ein eiweißreiches Abendessen als sehr ausreichend und genussvoll angesehen. Der psychologische Effekt spielt dabei natürlich eine sehr große Rolle. Dies ist auch der Grund, warum viele Anhänger dieser Diät dann nach einigen Tagen sogar freiwillig auf ihre erlaubten Portionen von Schokolade verzichten. Sie können im Prinzip Schokolade essen, wann sie wollen!

Da Bewegung bei dieser Diät notwendig ist, kann man sich die täglichen Schokoladenstückchen auch problemlos wieder abtrainieren. Nachteilig ist dann natürlich, wenn Du dazu öfters keine Lust hast, denn dann können sich die Kalorien der Schokolade auch schnell wieder auf der Waage bemerkbar machen.

Wie gesund ist Schokolade?

Die Regeln der Schoko DiätSchoki macht nicht nur glücklich, sondern sie ist auch gesund. Allerdings kommt es dabei natürlich auch auf die Schokoladensorte an. Viele Sorten enthalten leider auch einen hohen Anteil an Zucker und Geschmacksverstärker, von sonstigen Zusätzen komplett abgesehen. Den größten Zuckeranteil und auch die meisten Kalorien sind in der weißen Schokolade enthalten, gefolgt von der Vollmilchschokolade, weshalb auch nur die dunklen Sorten für die Schokoladendiät geeignet sind.

Im Kakao sind sehr wertvolle Antioxidantien enthalten, die für ein gesundes Immunsystem beitragen. Aber auch der Cholesterinspiegel kann durch die dunkle Schokolade positiv beeinflusst werden und auch der Blutdruck. Ansonsten ist natürlich auch bekannt, dass Schokolade die Stimmung hebt. Grund dafür ist das vorhandene Theobromin, eine stimulierende Substanz, die auch in Teepflanzen und Kolabäumen enthalten sind und eine koffeinhaltige Wirkung haben. In dunkler Schokolade sind pro Kilogramm zwischen 3 und 10 g von dieser organischen Verbindung enthalten, in der Milchschokolade weniger als die Hälfte.

Die gesunde Wirkung des Schokoladenkonsums

Schokolade wirkt vorbeugend gegen Gedächtnisverlust, regt bei den Nervenzellen die Regeneration und die Neubildung an und ist auch in der Schwangerschaft empfehlenswert, zumindest Schokolade mit einem Kakaoanteil von mind. 70 %.
Obwohl Schokolade oder der reine Kakao sehr gesund ist, sollte man dieses Nahrungsmittel nur in begrenzten Mengen verzehren. Der Grund ist allerdings nicht nur auf die Kalorien zurückzuführen, sondern auch auf das enthaltene Cadmium, ein chemisches Element. In größeren Mengen kann Cadmium zu Knochen- und Nierenschäden führen.

Fazit: Schokoladendiät = Diät mit der Erlaubnis etwas Schokolade zu essen.

Schokoladendiät ErfahrungenDie Schokoladendiät ist im Vergleich zu anderen Diäten sehr vielversprechend, da der psychologische Verbotsfaktor eine extrem wichtige Rolle spielt. Schon alleine der Begriff Diät wird leider vielfach mit Verboten und strickten Ernährungsregeln assoziiert. Dies ist auch der Grund, warum die Schokoladendiät so beliebt ist, da sie auf den ersten Blick wie ein richtiger Widerspruch wirkt. Der gute Abnehmerfolg hängt natürlich nicht von der Schokolade ab, sondern von einer „Eiweiß Diät Ernährung“ und der empfohlenen Bewegung.

Die erlaubten Schokoladenstücke wirken allerdings extrem motivierend für eine Diät und es steht auch fest, dass die Schoki vor dem Essen die üblichen Hungergefühle oder Heißhungerattacken deutlich reduzieren kann. Diese Diät ist natürlich auch vegetarisch möglich. Sie lässt sich sehr einfach ausführen und in vielen Fällen verzichtet man sogar freiwillig auf die tägliche Dosis an Schokolade. Wer Lust auf Süßes hat, kann dann natürlich auch auf Obst zurückgreifen, allerdings NICHT mit Schoki kombiniert. Wichtig ist, bei der Schokolade unbedingt auf den Kakaogehalt zu achten und auf andere Inhaltsstoffe wie Nüsse, Crispies, Creme oder Früchte.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Schokoladendiät Bewertung: ★★★★☆ 4
(Basierend auf 1 Erfahrungsberichten.)
5 1


Schokoladendiät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Die Schokoladendiät funktioniert

★★★★☆
4 5 1
Bin grad über Pinterest hier vorbeigestolpert und habe mich an die Zeit mit der Schoko-Diät zurückerinnert. Müsste 2011 oder 2012 gewesen sein, wo ich das gemacht habe. Das Buch dazu hatte ich mir online bestellt. Die Ernährung war eigentlich einfach "nur" gesund und etwas eiweißlastig. Das war's auch schon. Dass man zwischendurch Schokolade essen darf, war denke ich nur ein klug gewähltes Verkaufsargument. Nach dem Motto: "Was? Schokolade und Diät? Das brauche ich." - Naja mich haben sie damit ja auch eingefangen. ABER ich bin damit wirklich sehr zufrieden gewesen. Habe viel über gesunde Ernährung gelernt und zwischendurch Schokolade genascht. Gruß Kerstin

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *