• Blog
  • 0

Stoffwechsel anregen Lebensmittel

Stoffwechsel anregen LebensmittelDie Begriffe „Stoffwechsel anregen Lebensmittel“ zählen mit zu den häufigsten gesuchten Themen im Internet im Bereich der Ernährung. Aber nur die wenigsten Menschen haben eine genaue Ahnung, was der Stoffwechsel überhaupt ist. Unter Stoffwechsel versteht man den Metabolismus, der die Grundlage für alle biochemischen und lebensnotwendigen Vorgänge im menschlichen Körper ist. Das bedeutet, dass die durch die Nahrung zugeführten Nährstoffe in den Zellen, in seine Bestandteile abgebaut werden muss. Dadurch kann der Körper dann die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente nach Gebrauch benützen, damit alle Körperfunktionen problemlos stattfinden können. Gesteuert wird dieser Prozess durch das Nervensystem, sowie auch durch das Hormonsystem, aber die Leber ist unser wichtigstes Organ für die Verstoffwechslung.

Der Stoffwechsel lässt sich durch bestimmte Lebensmittel ankurbeln, um damit bspw. Gewicht zu verlieren. Dies ist auch der Grund, warum immer öfters nach „Stoffwechsel anregen Lebensmittel“ gefragt wird oder warum die Stoffwechseldiät im Trend ist. Bei einem langsamen oder trägen Metabolismus fällt das Abnehmen sehr schwer, Menschen die schon von Natur aus einen aktiven Stoffwechsel haben, leiden in der Regel eher unter Untergewicht als Übergewicht.


Was ist der Grund für einen langsamen Stoffwechsel?

Ein langsamer Stoffwechsel kann auf unterschiedliche Faktoren zurückzuführen sein, wobei natürlich auch das Alter und das Geschlecht eine wichtige Rolle spielen. Männer haben im Durchschnitt weitaus mehr Muskeln als Frauen. Deshalb können sie auch viel mehr Energie verbrennen. Junge Menschen hingegen sind weitaus aktiver, als ältere Menschen.



Aber auch mangelnde Bewegung, eine ungesunde kalorienhaltige Ernährung, Fasten oder häufige Diäten können der Grund für einen trägen Stoffwechsel sein. Die Stoffwechseldiät ist hierbei natürlich eine Ausnahme, da es dabei vorwiegend um Lebensmittel geht, die den Metabolismus ankurbeln sollen. Ansonsten können auch Krankheiten die Auslöser für einen verlangsamten Stoffwechsel sein, wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion.

Ein anderer Ansatz: Sport!

Das beste Mittel um die Fettverbrennung richtig gut in Schwung zu bringen ist natürlich der Sport. Wer sich dazu allerdings nicht aufraffen kann, sollte mehr auf einen gesunden Ernährungsplan achten, um den Stoffwechsel mit Lebensmitteln anzukurbeln.
Da die meisten Menschen nach „Stoffwechsel anregen Lebensmittel“ suchen, vergessen sie dabei allerdings einen sehr wichtigen Faktor. Die besten Nahrungsmittel werden nicht viel nützen, wenn der Stoffwechsel nicht mit Wasser angeregt wird.

Welche Lebensmittel regen den Stoffwechsel an?

Es gibt mehrere Lebensmittel, die unseren Stoffwechsel so richtig gut ankurbeln. Sie sind in der Stoffwechseldiät zu finden, sowie auch in der basischen Ernährung. Es geht vorwiegend darum, fetthaltige Lebensmittel und Fertiggerichte zu vermeiden, da sie den Stoffwechsel deutlich verlangsamen. Wer sich die „Stoffwechsel anregen Lebensmittel“ etwas genauer ansieht, wird schnell feststellen können, dass es sich dabei vorwiegend um Nahrungsmittel handelt, die viele Ballaststoffe enthalten, wie das bei Gemüse der Fall ist. Lebensmittel mit Ballaststoffen werden von unserem Organismus langsamer verdaut, sie haben einen guten Sättigungseffekt und regen den Stoffwechsel optimal an.

Zu den besten Lebensmittel um den Stoffwechsel anzuregen:
Lebensmittel für einen schnellen Stoffwechsel

  • Gemüse
  • Salate
  • Pilze
  • Kräuter und Gewürze
  • Nüsse
  • Samen
  • Obst
  • Fettarme Milchprodukte
  • Mageres Fleisch, Geflügel und Fisch


Vollwertprodukte wie Vollkornreis, Vollkornbrot oder Vollkornnudeln sind ebenfalls empfehlenswert, da verarbeitete Lebensmittel wie die herkömmlichen Nudeln, Reis oder auch das Brot den Stoffwechsel verlangsamen.

Was Obst angeht, so sollten die ausgewählten Obstsorten möglichst nicht zu süß sein. Ananas, Bananen oder auch die Weintrauben sind deshalb nicht ratsam. Geeignet sind dagegen saure Äpfel, Zitrusfrüchte, Beeren, Mandarinen und auch Pfirsiche und Kirschen. Beim Trinken sind zuckerhaltige Getränke wie Cola oder Limonaden zu vermeiden. Kaffee allerdings hat auf den Stoffwechsel eine anregende Wirkung, weshalb vor allem der Konsum von Bohnenkaffee geeignet ist.

Bei der Stoffwechseldiät oder Stoffwechselkur muss man sich an einen detaillierten Ernährungsplan und an sportliche Betätigungen halten. Dafür wird aber nicht nur der Fettabbau erfolgreich unterstützt, sondern auch allgemein die Figur verbessert und sogar Hautprobleme wie Cellulite deutlich verringert.

Warum ist Wasser für den Stoffwechsel so wichtig?

Unsere Körperzellen sind nicht nur auf die Nährstoffe angewiesen, sondern auch auf Wasser. Dadurch können alle möglichen Schadstoffe wieder ausgeschieden werden. Zu den Schadstoffen zählen die Umweltgifte, Wohngifte und auch die Reste, die beim Verstoffwechseln übrig bleiben und ansonsten zu Verschlackungen führen. Die Einlagerungen von Schlacken können zahlreiche Krankheiten auslösen, weshalb mindestens zwei Liter Wasser pro Tag empfohlen werden.

Viel Wasser trinken um die Verdauung anzuregen

Je mehr man sich mit schwarzem Tee, Kaffee, zuckerhaltigen Limonaden, Süßigkeiten, Wurst, Teig- und Backwaren ernährt, desto wichtiger wird auch die tägliche Wasserzufuhr. Ansonsten sind zum Trinken natürlich auch selbstgemachtes Vitaminwasser oder Smoothies erlaubt. Wobei Du allerdings bei Obstsmoothies oder Obstsalaten etwas auf die enthaltenen Kalorien achten solltest. (Lesetipp: Smoothie Diät)
Der tägliche Flüssigkeitsbedarf kann aber auch durch große Hitze, Alkoholkonsum, Nikotin, Stress, Schlafmangel und Kurzatmigkeit erhöht sein. Wer sich allerdings vorwiegend mit Gemüse, Salaten, Obst und Milchprodukten ernährt und noch zusätzlich für die zwei Liter Wasser sorgt, wird mit dem Abnehmen und dem Stoffwechsel, dann sicherlich keine Probleme mehr haben.

Den Stoffwechsel anregen mit Kaffee?

Stoffwechsel anregen mit KaffeeKaffee zählt mit zu den beliebtesten Getränken zum Frühstück, da er eine anregende Wirkung hat. In jeder einzelnen Bohne sind bis zu zwei Prozent Koffein enthalten, die genaue Menge ist allerdings von der Brühzeit und auch von der Qualität der Kaffeebohnen abhängig. In der Regel geht man aber davon aus, dass je länger das Heißgetränk ziehen muss, desto stärker wirkt er.

Der Kaffeekonsum regt die Verdauung an und hilft auch gegen Heißhungerattacken. Aber auch unsere Blutgefäße werden nach dem Kaffeegenuss erweitert. Durch den verstärkten Herzschlag können die Organe besser durchblutet werden, was unter anderem auch einen höheren Kalorienverbrauch zur Folge hat. Durch das enthaltene Koffein wird auch der Atemrhythmus beschleunigt und die im Kaffee enthaltenen Antioxidantien schützen vor den schädlichen freien Radikalen.

Kaffee oder Tee?

Damit sich der Kaffee positiv auf den Stoffwechsel auswirkt, muss er allerdings ohne Milch und Zucker konsumiert werden. Dadurch wird der Stoffwechsel hervorragend angekurbelt und auch noch die Fettverbrennung unterstützt. Nicht umsonst kann man auch mit dem grünen Kaffeeextrakt sehr gute Abnehmerfolge erzielen. Allerdings ist es sehr wichtig, als Kaffeetrinker auch auf die tägliche Wasserzufuhr zu achten, um Toxine auszuscheiden und den Konsum in Grenzen zu halten. Ein hoher Kaffeekonsum kann auf Dauer auch zu Stress, Schlafstörungen, hohem Blutdruck und sogar zu Depressionen führen.

Welchen Einfluss hat Sport auf den Stoffwechsel?

Sportliche Aktivitäten spielen nicht nur bei der Stoffwechseldiät eine wichtige Rolle. Es handelt sich dabei um ein sehr einfaches Prinzip, denn wenn wir viel aktiver sind als normal, muss unser Körper weitaus mehr Kalorien verbrennen, als gewohnt. Auch trägt Sport dazu bei, Muskeln aufzubauen, was zu einer schlankeren Figur beiträgt. Die Nahrung kann von unserem Organismus viel besser genutzt und verwertet werden. Auch wenn man keine Zeit oder keine Lust auf Sport hat, kann man schon mit einigen kleinen Veränderungen im Alltag, den Stoffwechsel wieder auf Trab bringen.

Fitness und viel Bewegung für einen gesunden StoffwechselBei jeder Bewegung wird die Nährstoffversorgung für unsere Körperzellen besser unterstützt und auch der Entgiftungsvorgang gefördert. Wem es schwer fällt, körperliche Aktivitäten in den stressigen Alltag zu integrieren, sollte statt dem Fahrstuhl den Treppen den Vorzug geben oder das abendlichen Fernsehprogramm durch einen ausgedehnten Spaziergang nach dem Abendessen ersetzen. Es gibt im Prinzip auf jedes Problem eine geeignete Lösung, wenn man danach sucht. Ansonsten kann man sich unter Umständen auch einen Heimtrainer anschaffen und vor dem Fernsehgerät die täglichen Übungen ausführen.

Schneller Stoffwechsel = Richtige Ernährung & Bewegung

„Stoffwechsel anregen Lebensmittel“ ist zwar sicherlich ein sehr interessantes Thema, aber das Hauptaugenmerk liegt dabei nicht unbedingt nur auf der Nahrung. Die Lebensmittel spielen eine bedeutende Rolle. Aber mit den Einsatz von Fitness ist das Ganze noch viel effektiver. Je mehr wir uns bewegen, desto besser wird auch der Stoffwechsel angekurbelt. Es bringt also nicht viel, wenn Du Dich ausschließlich von den empfohlenen Lebensmitteln ernährst, aber Dich dafür in Deiner freien Zeit nicht viel bewegst und lieber auf dem Sofa vor dem Fernseher liegst. Durch die körperlichen Aktivitäten wird der Stoffwechsel sogar rund 14 folgenden Stunden angeregt. Das ist bei den Lebensmitteln natürlich nicht der Fall ist.

Ansonsten ist noch erwähnenswert, dass zum Stoffwechsel anregen ausreichend getrunken werden muss, der Stress gesenkt werden sollte und auch der Schlaf eine wichtige Rolle spielt. Wenn Du den Stress besser überwältigen kannst, was durch körperliche Aktivitäten möglich ist, dann trägst Du damit schon deutlich zu einem vitalen Körper bei. Der träge Stoffwechsel wird wieder in Schwung gebracht und Du wirst Dich dadurch schnell wieder fit und wohlfühlen, vom Abnehmeffekt komplett abgesehen.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *