• Diäten
  • 8

Smoothie Diät

Smoothie DiätBei der Smoothie Diät handelt es sich um eine Blitzdiät, sie ist ideal, um auf die Schnelle mehrere Kilos abzunehmen. In den USA ist diese Ernährungsform schon seit Jahren ein sehr beliebter Trend und auch eine fantastische Alternative zu alkoholfreien Cocktails.

Smoothies schmecken nicht nur sehr gut, sondern sie sind auch optimal um den täglichen Bedarf an Obst und Gemüse abdecken zu können. Wer sich gesund ernähren will liegt deshalb mit den leckeren Mixgetränken genau richtig, sie sind eine hervorragende Option zum Frühstücken oder einfach für den kleinen Hunger zwischendurch.
Smoothies enthalten im Gegensatz zu den traditionellen Fruchtsäften das im Mixer zerkleinerte Fruchtfleisch, d.h., es wird nicht herausgefiltert. Im Prinzip sind sie wie ein Breisaft, da sie sämig sind.


Wie funktioniert die Smoothie Diät?

Abnehmen mit der SmoothieDiätDie eigentliche Smoothie Diät ist streng, da Du hier nur kalorienarme Getränke konsumieren darfst, es ist allerdings klar, dass diese Smoothie Diät nur für einen oder zwei Tage zum schnellen abnehmen geeignet ist. Ansonsten sind die diversen Ernährungsformen mit den Mixgetränken etwas lockerer, da sie entweder kalorienarme Zwischenmahlzeiten wie ein gekochtes Ei oder etwas Käse und Radieschen anbieten, so dass man nur ca. 800 Kalorien täglich einnimmt, oder wie in wöchentlichen Abnehmprogrammen die Smoothies mit Snacks und einem Detox-Gericht kombiniert werden.

Bei der grünen Smoothie Diät die von Victoria Boutenko, einer amerikanischen Rohköstlerin vor ca. 10 Jahren erfunden wurde, darfst Du nur Blattgemüse, Wasser und Obst als Inhaltsstoffe für das Mixgetränk verwenden.
Außer den Mixgetränken wird auch bei der Smoothie Diät zusätzlich noch viel Wasser getrunken.

Warum kann man damit gut abnehmen?

Smoothies enthalten sehr viele Ballaststoffe und im Verhältnis zu anderen Diäten auch viele Nährstoffe. Sie sorgen für eine gute Sättigung, weshalb man im Prinzip durchaus für kurze Zeit auch ohne festes Essen auskommt. Vor allem in den grünen Smoothies ist der Anteil an Kohlenhydraten höher als der Fettgehalt, obwohl es sich bei beiden allerdings um einen sehr geringen Anteil handelt. Die Smootie Diät ist mit ca. 800 Kalorien pro Tag auch noch extrem Kalorienarm.

Geeignete Zutaten für Smoothies

Smoothies selber mixenDie Smoothie Diät empfiehlt für die grünen Vitamingetränke Mangold, Spinat, Minze, Brennnesseln, Petersilie und Giersch. Von Boutenko werden für die grünen Smoothies auch die Blätter von roter Bete, Möhren, sowie auch von Steckrüben empfohlen, da diese laut ihrer Ansicht viel mehr Mikronährstoffe enthalten. Ansonsten kannst Du natürlich auch Obst und Samen als Zutaten benützen, Spinat mit Mango oder Pfirsichen, sowie Feldsalat mit Birnen oder Äpfel.
Ansonsten kann man Smoothies mit allen Obstsorten herstellen, für eine gute Sämigkeit sorgen Bananen, Mangos und Avokados. Kalorienarme Früchte für die Smoothie Diät sind Beeren, Papaya und Grapefruit.

Welche Lebensmittel sind verboten?

Egal in welcher Form Du die Smoothie Diät versuchen möchtest, auf der schwarzen Liste muss Dosenobst stehen, Fruchtsäfte, Haushaltszucker, Rohrzucker, Honig und Sirup. Süßungsmittel solltest Du auf jeden Fall vermeiden wenn Du mit der Smoothie Diät abnehmen möchtest. Auf fettreiche Milch wie beispielsweise Kokosmilch, Mandelmilch, sowie Sojamilch solltest Du ebenfalls verzichten können. Die beste Flüssigkeit und vor allem auch die kalorienärmste Variante ist Wasser.
Es ist klar, dass bei der Smoothie Diät Fast Food und fetthaltige Nahrungsmittel vermieden werden. Gegebenenfalls kann man die Powerdrinks mit gesunden Fetten bereichern, also mit Nüssen oder Samen.

Smoothie Diät Rezeptideen


Spinat Smoothie mit Chia und Beeren

  • 500 g Babyspinat
  • 1 Banane
  • 2 TL eingeweichte Chiasamen
  • 125 g Himbeeren
  • 125 ml Wasser


Kohl- und Gurken-Smoothie

  • 1/4 Gurke
  • 70 g Grünkohl
  • 50 g Spinat
  • 1 Birne
  • 150 ml Wasser


Möhren- und Mango-Smoothie

  • 75 g Mango
  • 50 g geriebene Karotten
  • 230 ml Wasser oder fettarmer Joghurt


Was die Rezepte für die Smoothie Diät angeht, so kannst Du Dich an diesen Beispielen orientieren um danach Deine eigenen Lieblingsgetränke herzustellen. Wenn es nicht unbedingt grüne Drinks sein sollen und Du beispielsweise eine vollwertige Mahlzeit ersetzen möchtest, dann kannst Du natürlich auch Orangen, Grapefruit, rote Beete mit Rosinen mixen oder Bananen mit Chia, Datteln, Äpfeln und etwas geriebenem Ingwer.

Oft ist es schwer den Wasseranteil genau zu dosieren. Wenn Du ein eigenes Rezept ausprobieren möchtest, solltest Du anfangs lieber zu wenig Wasser benützen, da Du hinterher nachfüllen kannst. Da der Flüssigkeitsgehalt bei Naturprodukten nicht konstant ist, kann man eigentlich auch keine genauen Angaben diesbezüglich machen. Ein Smoothie muss breiähnlich sein, also auf keinen Fall zu flüssig.

Welche Erwarten kann man die Diät haben?

Leckere Smoothie Diät RezepteMan muss nicht unbedingt ein Fan von Rohkost sein um mit der Smoothie Diät abzunehmen. Die beschriebenen Erfolge, von denen man im Web liest, belaufen sich zwischen 1-2 Kilo in durchschnittlich drei Tagen. Zum Entschlacken oder zur Entgiftung ist sie Berichten zufolge optimal, allerdings kann auch nicht jeder Organismus die grünen Smoothies leicht verdauen. Blähungen und Durchfall sollte man also gegebenenfalls in Erwägung ziehen, wenn man ansonsten nur wenig Rohkost verzehrt.
Die meisten Menschen die mit der Smoothie Diät abnehmen wollten, sind begeistert, aber nur die wenigsten ersetzen die Mahlzeiten durch diese Getränke. Als Vorstufe für eine anschließende Ernährungsumstellung die Smoothies mit einbezieht, ist sie laut Erfahrungsberichten ideal.

Handelt es sich dabei um eine gesunde Diät?

Im Prinzip ist keine BlitzDiät gesund und der gewünschte Gewichtsverlust ist bei der Smoothie Diät vorwiegend Wasser. Obwohl durch die Mixgetränke der Organismus mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird, fehlen dem Körper Proteine, da die meisten gängigen Zutaten für die Smoothie Diät nicht alle benötigten Nährstoffe enthalten. (Proteinreiche Diäten: Low Carb Diät, Max Planck Diät)
Wer auf Dauer abnehmen will, muss grundsätzlich die ursprüngliche Ernährung umstellen und auf die Kalorienanzahl achten. Ansonsten kann man jederzeit eine Hauptmahlzeit durch ein grünes oder ein buntes Smoothie ersetzen.
Magen- und Darmprobleme sind die Folgen von einer radikalen Ernährungsumstellung, hat sich der Organismus erst einmal an eine reine Smoothie Diät gewöhnt, dann wird er nach Beendigung dieser Diät gleich wieder überfordert.

Obst & Co Trinken statt Essen

Obst Smoothie Rezepte für die DiätDie Meinungen über die Smoothie Diät sind umstritten. Sicherlich ist es viel praktischer wenn man Obst und Gemüse in den Mixer gibt, als aufwendige Gerichte zu kochen, aber es besteht auch ein großes Risiko was die Nährstoffversorgung angeht. Ansonsten sind die Mixgetränke gut sättigend, wenn Du Dich daran gewöhnen kannst, zu den Mahlzeiten auf das seit Jahren gewöhnte Beißen verzichten zu können.

Ein bisschen Smoothie ist gesund!

Smoothie Diät ErfahrungenWenn Du mit der Smoothie Diät und speziell mit grünen Mixdrinks abnehmen willst, dann solltest Du Dir einen abwechslungsreichen Ernährungsplan zusammenstellen und vor allem auf die Nährstoffe der jeweiligen Zutaten achten. Es wird empfohlen die Getränke vor den eigentlichen Verzehr frisch zuzubereiten.
Die Smoothie Diät ist als langfristige Diät nur in einer abgeschwächten Variante interessant zum Abnehmen, also nur dann, wenn man nur eine Hauptmahlzeit durch die Obst- oder Gemüseshakes ersetzt. Der vorhandene Muskelabbau kann durch Sport oder ausreichend Bewegung verhindert werden.

Bei gesundheitlichen Problemen ist es immer besser, den Arzt um Rat zu fragen ob diese Diät für einen sinnvoll ist oder nicht. Auch ein Ernährungsexperte kann diesbezüglich Auskunft geben.

Bewertung der Diät

Abwechslungsreich
Büro- / Arbeitstauglich
Eiweißreich
Kurzzeit Diät
Langfristige Diät
Leicht Anwendbar
Nachhaltiger Gewichtsverlust
Nährstoffreich / Ausgewogen
Sättigend
Sehr schneller Gewichtsverlust (Crashdiät!)
Vegetarisch möglich

Gesamtbewertung von DiätCheck.net:
Bewertung:

Bewertungergebnis der Benutzer:
Smoothie Diät Bewertung: ★★★★☆ 4
(Basierend auf 1 Erfahrungsberichten.)
5 1


Smoothie Diät Erfahrungen & Erfolge von Anwendern

Mein Erfahrungsbricht

★★★★☆
4 5 1
Also meine Erfahrung mit den Smoothies sind durchaus positiv. Ich mach das aber etwas eigenwillig. Und zwar mache ich alle paar Wochen eine Art "Smoothie Kur".
Tut mir irgendwie ganz gut und sorgt dafür, dass ich mir meinem Gewicht in der Spur bleibe. Mein Tipp: Kiwi, Banane, Erdbeere und ein bisschen Naturjoghurt ;-)

Dein Name
Email
Titel deines Berichtes
Rating
Erfahrungsbericht




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

8 Antworten

  1. Biene sagt:

    Spinat Smoothie mit Chia und Beeren –> Lecker!!

  2. Kristian sagt:

    Sehr informative Seite! Danke!

  3. Der Bär sagt:

    Ist das nicht etwas einseitig, sich fast ausschließlich von Smoothies zu ernähren? Ich meine, ich will doch auch mal was vernünftiges beißen 😀 Am besten püriert man sich noch sein Kotlett… Ne, nix für mich!!

  1. 14. November 2016

    […] Wichtig dabei ist, die Mahlzeiten abwechslungsreich zusammenzustellen und sich strikt an die vorgeschriebene Kalorienanzahl zu halten. Zum Trinken gibt es vorwiegend Wasser und ungesüßte Tees. Aber auch Schorlen aus Gemüse- oder Obstsäften sind für die 1000 Kalorien Diät zum Trinken empfehlenswert. (Siehe dazu: Smoothie Diät) […]

  2. 6. Dezember 2016

    […] Tipp: Um eine gesunde, vitaminreiche Ernährung einzuhalten wird die Wasser Diät häufig mit einer Smoothie Diät […]

  3. 6. Mai 2017

    […] einen Heißhunger auf etwas Süßes bekommst. Softdrinks und Fruchtsaft sind, im Gegensatz zur Smoothie Diät, […]

  4. 27. Mai 2017

    […] und bessere Erfolge erzielen willst, dann solltest Du Dich für Obst- und Gemüsesäfte (Siehe: Smoothie Rezept Ideen) entscheiden. Sie sind nicht nur sehr gesund, sondern enthalten auch viel mehr Kalorien als das […]

  5. 23. Juli 2017

    […] beispielsweise für Pfannkuchen oder Brötchen, schmackhafte Dipps oder natürlich auch für Smoothies. Bei den erlaubten Lebensmitteln der Buttermilch Diät handelt es sich selbstverständlich um […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *