Max Planck Diätplan

Max Planck DiätplanDer Max Planck Diätplan verspricht einen Abnehmerfolg von bis zu neun Kilo in nur zwei Wochen. Auch soll man angeblich mit dieser Ernährungsweise drei Jahre lang nicht mehr an Gewicht zusetzen, auch dann nicht, wenn das vorherige Essverhalten wieder aufgenommen wird. Aber ist das denn überhaupt möglich?

Der Max Planck Diät wurde übrigens nicht vom Max-Planck-Institut entwickelt, der genaue Erfinder dieser Diät ist deshalb unbekannt. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Low Carb Ernährung, die allerdings ziemlich streng ist. Nur so ist es möglich, in zwei Wochen so viel Gewicht zu verlieren.


Was darf bei der Max Planck Diät gegessen werden?

Da es sich um einen Low Carb Ernährungsplan handelt, sieht der Max Planck Diätplan fast keine Kohlenhydrate vor. Erlaubt sind vorwiegend eiweißhaltige Lebensmittel in Form von Fleisch, Fisch, Geflügel und natürlich auch Eiern. Milchprodukte sind in geringen Mengen zugelassen, auch etwas Obst. Kaffeetrinker können sich beim Max Planck Diätplan freuen, da dieses belebende Getränk in unbegrenzten Mengen, allerdings ohne Zucker, konsumiert werden darf. Auf Alkohol wird dabei selbstverständlich verzichtet.

Ernährungsplan nach Max Planck

Erlaubte Lebensmittelgruppen sind außer den eiweißreichen Lebensmitteln noch grüne Salate und einige Gemüsesorten, wie Tomaten, Spinat und Mohrrüben. Zum Frühstück darf ab und zu ein trockenes Brötchen gegessen werden. Ansonsten gibt es bei dem Max Planck Diätplan keine Kartoffeln, Nudeln und Reis. Bei der Zubereitung wird auf kalorienarme Varianten wie beispielsweise kochen oder grillen geachtet. Der Diätplan sieht im Prinzip nur die drei Hauptmahlzeiten vor. Er beinhaltet also KEINE Snacks oder kleine Zwischenmahlzeiten. Für den Hunger zwischendurch soll hauptsächlich viel Wasser oder auch Kaffee getrunken werden.

Max Planck Ernährungsplan für eine Woche

Montag
Frühstück Schwarzer Kaffee, unbegrenzte Mengen
Mittagessen Zwei Eier (gekocht) mit Spinat
Abendessen Ein großes Steak mit grünem Salat, auf Wunsch auch noch mit etwas Sellerie
Dienstag
Frühstück Schwarzer Kaffee und ein trockenes Brötchen (ohne Aufstrich)
Mittagessen Ein großes Steak mit Feldsalat und Obst als Nachtisch
Abendessen gekochter Schinken (ohne alles, aber dafür unbegrenzte Mengen)
Mittwoch
Frühstück Schwarzer Kaffee mit einem trockenen Brötchen
Mittagessen Zwei Eier (gekocht) mit Tomaten und Salat
Abendessen Gekochter Schinken mit grünem Salat (unbegrenzte Mengen)
Donnerstag
Frühstück Schwarzer Kaffee mit einem trockenen Brötchen
Mittagessen 1 Ei (gekocht), eine Portion Schweizer Käse und Mohrrüben
Abendessen Ein Naturjoghurt mit Früchten
Freitag
Frühstück Schwarzer Kaffee mit Zitrone und Mohrrüben
Mittagessen Gedünsteter magerer Fisch mit Tomaten
Abendessen Ein großes Steak (gegrillt) mit grünem Salat
Samstag
Frühstück Schwarzer Kaffee mit einem trockenen Brötchen
Mittagessen Gegrilltes Hühnerfleisch (ohne Beilagen)
Abendessen Zwei Eier (gekocht) mit Mohrrüben
Sonntag
Frühstück Tee mit Zitrone
Mittagessen Ein großes gegrilltes Steak und Obst
Abendessen freie Auswahl


Der Max Planck Diätplan wird nach der ersten Woche dann einfach wiederholt, indem man mit den vorgeschriebenen Speisen vom ersten Tag neu anfängt. Nach den zwei Wochen darfst du dann wieder ganz normal essen und sollst angeblich damit dein Gewicht auch halten können.

Erfahrungen mit dem Max Planck Diätplan

Die Erfahrungen mit dem Max Planck Diätplan sind durchschnittlich betrachtet eher negativ, da es sich dabei um eine sehr strikte Diät handelt. Wer gerne ungesüßten Kaffee trinkt, hat hier die Vorteile eindeutig auf seiner Seite, da die Abnehmerfolge wirklich im Vergleich zu anderen Diäten sehr gut sind. Allerdings halten nur die wenigsten Abnehmwilligen diese Diät länger als eine Woche aus. Der Diätplan der Max Planck Ernährung ist einfach viel zu einseitig und es ist auch nicht gerade sehr einfach, die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit ohne Snacks für zwischendurch zu überstehen.

Hoher Kaffeekonsum & der Jo-Jo Effekt

Viel Kaffee bei der Max Planck DiätDer hohe Kaffeekonsum und die vorwiegend eiweißhaltige Nahrung führt allerdings laut den zahlreichen Erfahrungsberichten zu unerwünschten Nebenerscheinungen, zu denen Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühl, Unwohlsein und Magenprobleme zählen. Was das Versprechen angeht, danach drei Jahre nicht mehr zuzunehmen, ist durch Erfahrungsberichte überhaupt nicht nachzuweisen, da sich schon nach kürzester Zeit der bekannte Jo-Jo Effekt einstellte und die meisten Abnehmwilligen nach dem Max Planck Diätplan noch mehr Gewicht aufwiesen, als vor dieser strikten Diät.

Fazit zur Max Planck Ernährung

Der Max Planck Diätplan ist auf jeden Fall viel zu einseitig und nachweislich auch sehr schwer durchzuhalten. Diese Ernährungsform ist eher mit einer Crash-Diät zu vergleichen, da andere Low Carb Diäten eindeutig besser und vor allem viel gesünder sind. Nicht nur das Max Planck Institut, sondern auch so gut wie alle Ernährungsexperten raten vom Max Planck Diätplan ab, da ein großer Nährstoffmangel dabei droht. Solltest Du Dich trotzdem für diese Diät entscheiden, dann auf keinen Fall mehr als die vorgeschriebenen Tage. Auch lohnt es sich, wenn Du mehrere kleinere und vor allem gesunde Zwischenmahlzeiten in Form von Obst, Nüssen oder Samen mit einplanst und Dich nicht nur rein auf diesen Max Planck Diätplan verlässt. Sport ist für diese Diät nicht notwendig und sicherlich aufgrund der wenig enthaltenen Nährstoffe auch nicht unbedingt empfehlenswert.

Max Planck Rezepte

Ansonsten kann es durchaus sehr gut möglich sein, dass Du nach diesen zwei Wochen mit dem strikten Max Planck Diätplan gleich wieder zunimmst, da in der Regel auch ein großes inneres Nachholbedürfnis vorhanden ist. Es ist also nicht so, dass man damit problemlos auch mit den normalen Essgewohnheiten sein neues Gewicht jahrelang halten kann.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *