• Blog
  • 0

3 Lebensmittel, die du vor dem Training essen solltest

Essen vor dem Sport ist sinnvoll, da der Körper beim Training dadurch leistungsfähiger werden kann. Allerdings kommt es auch darauf an, für welche Nahrungsmittel Du Dich entscheidest. Es ist ganz klar, dass Du keine Berge Essen vor einem Workout verzehren sollst, aber ein Snack hilft Dir, Deine Ziele schneller zu erreichen. Natürlich kann man auch mit leerem Magen Fett abbauen. In diesem Fall gewinnt der Körper die benötigte Energie aus dem Fett. Dies funktioniert allerdings nur, wenn es sich um ein moderates Training handelt. Steht Dir allerdings ein intensives HIT Workout bevor, dann solltest Du Dich nach geeigneten Lebensmitteln vor dem Sport umsehen.

Snacks können bis kurz vor den Übungen verzehrt werden. Handelt es sich allerdings um größere Portionen, dann solltest Du mindestens eine Stunde Zeit verstreichen lassen. Dadurch wird der Verdauungsvorgang nicht gleich beeinträchtigt und das Essen wird Dir nicht wie Blei im Magen liegen.


Welche Eigenschaften soll das Essen vor dem Training haben?

Beim Essen vor dem Sport kommt es in erster Linie auf die Nährstoffe an. Wichtig sind Kohlenhydrate, sowie auch proteinhaltige Lebensmittel. Kohlenhydrate vor dem Training liefern sofort Energie. Die komplexen Kohlenhydrate hingegen werden langsamer verdaut, weshalb die Energie im Körper langsamer freigesetzt wird. Zu diesen Lebensmitteln zählen z.B. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Je nach Sportart können auch einfache und komplexe Kohlenhydrate kombiniert werden. Dadurch kann beispielsweise bei einem Marathonlauf eine langsame und stetige Energieversorgung gewährleistet werden.

Auch Proteine werden verhältnismäßig schnell vom Körper aufgenommen. Sie sind unter anderem für den Muskelaufbau sehr wichtig. Fettige Lebensmittel vor dem Training sollten möglichst vermieden werden, da sie nur sehr langsam verdaut werden.

Was sind die besten Lebensmittel für ein Pre-Workout?

  • Frisches Obst
  • Haferflocken
  • Nüsse


Im Obst sind Kohlenhydrate enthalten. Vor dem Sport sind Früchte wie Bananen, Pfirsiche oder Beeren eine gute Option. Sie sind leicht verdaulich und sorgen für die notwendige Energie für das Training. Wenn Du Lust hast, kannst Du das Obst auch mit griechischem Joghurt oder Magerquark vermengen, damit auch eine gute Eiweißversorgung gewährleistet werden kann. Auch ein frisch zubereitetes Bananenshake ist ein idealer Snack für ein Pre-Workout.

Haferflocken sind reich an Ballaststoffen. Das bedeutet, dass die Kohlenhydrate langsam in den Blutkreislauf gelangen. Dadurch wird beim Training das Energielevel konstant gehalten. Desweiteren enthalten Haferflocken Vitamine B, Magnesium, Eisen, Zink und Calcium. Sie sind vor allem bei Kraftsportlern als Lebensmittel vor einem anstrengenden Workout sehr beliebt.

Nüsse sind ebenfalls gute Lebensmittel, die Du vor dem Training essen solltest. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln handelt. Sie enthalten wichtige Fettsäuren, sowie Magnesium. Dieser Mineralstoff ist für unseren Körper lebensnotwendig. Da Nüsse allerdings außer Fett auch viele Kalorien enthalten, muss unbedingt auf die Menge geachtet werden. Eine Handvoll Nüsse ist für einen Snack vollkommen ausreichend.

Fazit

Sicherlich gibt es auch noch weitere Lebensmittel, die Du vor dem Training essen kannst. Wichtig ist aber auf jeden Fall, auf die Nährstoffe zu achten, sowie auf eine optimale Energieversorgung. Süßigkeiten als Beispiel stellen Deinem Körper zwar sehr schnell Energie zur Verfügung, aber dafür ist sie auch schnell wieder verbraucht und es kommt zu Heißhungerattacken. Für ein Pre-Workout sind sie überhaupt nicht geeignet.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *