• Blog
  • 0

Low Carb Nebenwirkungen

Low Carb NebenwirkungenLow Carb ist im Trend und überzeugt durch gute Resultate beim Abnehmen. Aber ist diese Ernährung wirklich so gesund? Low Trend bedeutet eigentlich nichts anderes, als nur wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Dieses Defizit wird allerdings durch höhere Eiweißmengen ausgeglichen, damit es dem Körper nicht an Energie und Nährwerten fehlt.
Was mögliche Low Carb Nebenwirkungen angeht, so sind diese in erster Linie von der jeweiligen Diät abhängig. Mittlerweile gibt es immer mehr Ernährungsformen, die sich in Hinsicht auf die empfohlenen Nährwerte stark unterscheiden. Im Prinzip haben sie aber eines gemeinsam, verhältnismäßig viel Eiweiß. Laut den neuesten Studien leiden Low Carb Anhänger häufiger unter Nebenwirkungen, als beispielsweise die Low Fat Esser. Es kann bei dieser Ernährungsweise also auch durchaus zu Low Carb Nebenwirkungen kommen.


Welche Symptome können auftreten, wenn man zu eiweißreich isst?

Typische Low Carb Nebenwirkungen
Schlappheit
Müdigkeit
Unwohlsein
Kopfschmerzen
Durchfall oder Verstopfung
unangenehmer Mundgeruch
Hautausschläge
häufige Muskelkrämpfe


Aber auch Heißhunger kann durchaus zu einer Low Carb Nebenwirkung zählen, wenn es sich um sehr strikte Diäten handelt, bei denen man beispielsweise in den Ketosezustand kommen muss, um damit abzunehmen.

Nierenschäden durch Low Carb?

Eiweiß Auswirkungen auf die NiereEin weiterer negativer Faktor ist das erhöhte Risiko in Hinsicht auf Nierenschäden. Viele Ärzte raten deshalb von eiweißhaltigen Diäten ab, da sie vor allem für Patienten mit Leber- und Nierenproblemen bedenklich ist. Auch Gichtanfälle können zu den Low Carb Nebenwirkungen gehören, wenn zu viel Eiweiß eingenommen wird und vor allem, wenn man wenig Wasser trinkt. Fetthaltiges und eiweißhaltiges Essen wirkt sich übrigens auch auf den Cholesterinspiegel aus.

Ansonsten ist es allerdings durchaus normal, dass man sich bei einer Ernährungsumstellung gerade an den ersten Tagen nicht besonders wohl fühlt, da sich der Stoffwechsel nicht von heute auf morgen umstellen kann. (Dieses Unwohlsein kann auch bei der Stoffwechseldiät auftreten) Gegebenenfalls kann es auch an der Anzahl der eingenommenen Kalorien liegen und nicht nur an den Low Carb Nebenwirkungen.

Was ist mit dem Cholesterin?

Ist Low Carb gesund?Das lebenswichtige Cholesterin wird vom Organismus selbst bis zu 75 % hergestellt, für die restlichen 25 % sind die Nahrungsmittel verantwortlich. Im Prinzip benötigt der Körper ca. 2 g täglich, darunter für die Hormonbildung, sowie auch für die Gallensäure. Die Nahrungsaufnahme spielt deshalb in Hinsicht auf einen stark erhöhten Cholesterinspiegel nur eine begrenzte Rolle. Bei Cholesterin unterscheidet man zwischen dem HDL Cholesterin oder auch dem sogenannten guten Cholesterin und dem LDL Cholesterin. Letzteres ist vorwiegend für den Transport von wasserunlöslichen Substanzen und Vitaminen verantwortlich. Es wird als schlechtes Cholesterin verurteilt, da zu hohe Werte sich in Gefäßverkalkungen ausdrücken können. Allerdings sind beeinträchtigende Faktoren nicht die Low Carb Nebenwirkungen, sondern es kann aus Altersgründen der Fall sein, wegen Übergewicht, Alkohol- und Nikotingenuss, Bluthochdruck und auch wegen geringen HDL Cholesterinwerten.

Wer sich cholesterinarm ernähren möchte, kann durchaus weiterhin auf die meisten Kohlenhydrate verzichten. Es ist ausreichend, wenn man Nahrungsmittel wie fettes Fleisch oder Wurst, Butter und Vollmilch, sowie auf Lebensmittel verzichtet, die einen hohen Anteil an tierisch gesättigten Fettsäuren aufweisen.

Wie gesund ist Low Carb?

Cholsterinwerte durch Low CarbLow Carb zählt mit zu den besten Ernährungsformen, wenn der Ernährungsplan gesunde Kohlenhydrate beinhaltet. Was die Eiweißmengen angeht, so ist man in der Regel auch nicht auf zusätzliche Eiweißshakes oder Proteinriegel angewiesen, wenn kein intensives Sporttraining erwartet wird. Es kommt bei jeder Ernährung oder Diät auf die jeweiligen Mengen und natürlich auch auf die Auswahl der Lebensmittel darauf an. Low Carb Nebenwirkungen können zwar sicherlich der Fall sein, aber man sollte sich dabei auch die wichtige Frage stellen, welche gesundheitlichen Probleme ansonsten bei einer „normalen“ Ernährung auftreten. Es ist mittlerweile deutlich bewiesen, dass sehr viele Krankheiten auf eine falsche Ernährung zurückzuführen sind. Typische Beispiele sind Übergewicht, Diabetes, Insulinresistenz, Herz- und Kreislauferkrankungen, sowie auch Krebs.

Zu viel „Zucker“ ist ungesund!

Diäten mit wenigen Kohlenhydraten sind ein umstrittenes Thema. Allerdings muss man auch kein spezieller Ernährungsexperte sein, um sich bewusst zu werden, dass ein Zuviel an Zucker in allen Formen und Variationen einfach nicht gesund sein kann. Auch von den künstlichen Zusätzen in den Lebensmitteln kann sicherlich mehr die Lebensmittelindustrie profitieren, als die eigene Gesundheit. Wer seine Zweifel an möglichen Low Carb Nebenwirkungen hat, sollte sicherheitshalber bei seinem Arzt einen gründlichen Gesundheitscheck durchführen lassen.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *