• Blog
  • 0

Die besten Schuhe fürs Fitnessstudio

Die besten Schuhe fürs Fitnessstudio müssen nicht unbedingt die teuersten Marken sein. Wenn es um intensives Training geht, dann sollte es bei der Auswahl auch nicht um einen besonders flotten Look gehen, sondern um Bequemlichkeit und Leistung. Im Prinzip stellt jede Sportart ganz andere Ansprüche an das Schuhwerk, weshalb die Auswahl oft zur Qual werden kann. Bevor Du Dich gleich auf die große Auswahl an Fitnessschuhen konzentrierst, solltest Du Dir erst einmal die nachstehenden Ratschläge zu Herzen nehmen, damit Du in jeder Hinsicht von Deinen neuen Trainingsschuhen profitieren kannst.

Bei der Wahl der besten Schuhe für das Fitnessstudio geht es in erster Linie darum, welches Training Du bevorzugst. Es ist ganz klar, dass beispielsweise bei Zumba oder Crossfit ganz andere Ansprüche an Deine Füße gestellt werden, als wenn Du nur an Geräten und Maschinen trainierst.


Worauf ist beim Schuhkauf achten?

Mit Deinen neuen Schuhen für das Training im Fitnessstudio solltest Du in der Lage sein, das Beste aus Deinen Übungen herauszuholen. Sie müssen möglichst gut zu Deinen Aktivitäten passen. Wenn Du beispielsweise mit Freihanteln und Geräten arbeitest, dann sind im Prinzip alle Fitnessschuhe und Sneaker geeignet. Wichtig ist, dass Du auf eine rutschfeste Sohle achtest und einen sicheren Stand darin hast. Wenn es sich allerdings um ein Workout handelt, bei dem sehr viel Stabilität notwendig ist, dann sind Gewichtheberschuhe die bessere Option. Sie haben einen hohen Fersenkeil und eine steife Sohle. Dadurch wird eine maximale Standfestigkeit gewährleistet.

Besteht Dein Fitnessprogramm aus vielen Laufübungen, dann solltest Du Dich nach guten Laufschuhen umsehen. Wichtige Faktoren sind hierzu nicht nur die Passform, sondern auch die Dämpfung, sowie die Atmungsaktivität der Schuhe.

Turnschuhe für „klassische“ Fitnessübungen

Beim Sport im Fitnessstudio sollte es sich immer um geschlossene und feste Schuhe handeln. Damit die Treter einen festen Stand gewährleisten können, sollten die besten Schuhe fürs Fitnessstudio möglichst flach sein. Wichtig ist allerdings auch, auf die richtige Größe zu achten. In der Regel schwellen die Füße bei körperlichen Aktivitäten deutlich an. Die Fitnessschuhe sollten deshalb nicht zu klein sein. Es ist empfehlenswert, nur hochwertiges Schuhwerk für den Sport zu kaufen, egal ob es sich dabei um Fitness, Joggen, Laufen oder Radfahren handelt. Obwohl Qualitätsschuhe von etablierten Marken teurer sind, solltest Du auf Deine Gesundheit achten und nicht am falschen Ende sparen.

Einsteiger in Fitness kommen in der Regel mit leichten Runningschuhen zurecht. Sie eignen sich gut für Crosstrainer, Ergometer und auch für die Laufbänder. Ist ein bewegungsintensiveres Training geplant, dann sollten die Fitnessschuhe möglichst eine griffige Außensohle haben und leicht und flexibel sein.

Lestipps:

Kurz gesagt. Darauf kommt es an.

Die besten Schuhe fürs Fitnessstudio müssen in erster Linie bequem und leicht zu tragen sein. Du musst auf die richtige Größe achten. Sind die Schuhe zu klein, dann drücken sie schmerzhaft, sind sie aber doch etwas zu groß, dann wirst Du damit Schwierigkeiten bekommen, da sie keinen festen Halt mehr bieten. Ansonsten wird es Dir persönlich auch nicht viel nützen, wenn Du Dich für Deine Übungen nach speziellen Sportschuhen umsiehst, in denen Du Dich nicht wohlfühlst. Schuhe müssen immer bequem und angenehm zum Tragen sein.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *