• Blog
  • 0

Abnehmen nach der Schwangerschaft

Abnehmen nach der SchwangerschaftEine ausgewogene Ernährung ist während einer Schwangerschaft sehr wichtig. Der Körper verändert sich vor allem in den letzten Monaten sehr deutlich. Die Gewichtszunahme ist nicht nur auf das Baby zurückzuführen, sondern auch auf das eingelagerte Wasser, was für das Fruchtwasser und die Plazenta notwendig ist. Aber auch eine vergrößerte Gebärmutter, eine größere Brust und ein höheres Blutvolumen tragen zu mehr Kilos auf der Waage bei. Im Durchschnitt beträgt die Gewichtszunahme 10 bis 15 Kilogramm bei einem Normalgewicht. Wie viele Kilos man zunimmt, hängt von genetischen und hormonellen Faktoren, sowie natürlich auch von der Ernährung ab. Abnehmen in der Schwangerschaft ist in der Regel nicht empfehlenswert, um die Entwicklung des Kindes nicht zu gefährden. Es ist ratsam, damit bis nach der Stillzeit zu warten.

Abnehmen nach der Schwangerschaft ist der Wunsch der meisten Mütter. Allerdings sollten sie sich bewusst sein, dass die angesammelten Fettreserven am Körper auch eine wichtige Vorsorge für die Stillzeit sind. Das Baby kann dadurch mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden. In der Stillzeit haben die Frauen einen höheren Kalorienbedarf, weshalb sie im Prinzip normal essen können und dabei trotzdem abnehmen.


Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Abnehmen?

Fitness nach der SchwangerschaftGute Abnehmerfolge werden in der Regel durch körperliche Aktivitäten und eine ausgeglichene gesunde Ernährung erzielt. Strikte Diäten sind während der Stillzeit nicht empfehlenswert, aber Sport kann bei einem gesunden Gesundheitszustand durchaus ausgeführt werden. Auch wenn Du keine Zeit für einen Besuch im Sportstudio hast, kannst Du durch längere Spaziergänge mit dem Kinderwagen für mehr Bewegung sorgen. Mehr Kalorien werden verbrannt, wenn man wöchentlich die Geschwindigkeit beim Laufen etwas erhöht. Zusätzlich lassen sich die typischen Problemzonen Bauch, Beine und Po durch gezielte Übungen auch zu Hause trainieren. Wann der richtige Zeitpunkt zum Abnehmen nach der Schwangerschaft ist, muss jede Mama selbst entscheiden. Er ist eigentlich dann der Fall, wenn man überzeugt ist, etwas gegen das Übergewicht unternehmen zu müssen.

Während der Stillzeit kann man auch mit kleinen Veränderungen in der Ernährung anfangen, die zu großen Resultaten führen können. Hierzu zählen unter anderem der Verzicht auf Zucker, Süßigkeiten und Weißmehlprodukte. Es handelt sich dabei nicht um eine Diät, sondern um eine viel bewusstere und gesündere Ernährung. Den Heißhunger auf Süßes als Beispiel, kannst Du mit Bananen oder Trockenobst stillen und Weißbrot lässt sich gut mit Vollkornbroten ersetzen.

Die Ernährung nach der Schwangerschaft

Die richtige Ernährung nach der SchwangerschaftEs ist wichtig, dass Du Dich an regelmäßige Mahlzeiten hältst. Dadurch können die typischen Heißhungerattacken reduziert und auch Kalorien eingespart werden. In vielen Fällen tragen unregelmäßige Esszeiten oder ständiges Knabbern zwischendurch zu einer unnötigen Gewichtszunahme bei. Anstelle von salzigen oder süßen Snacks kannst Du auch Obst und Gemüse zu Dir nehmen. (Siehe auch: Snacks ohne Kohlenhydrate) Dadurch wird Dein Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die ebenfalls für Energie und gute Laune sorgen. Das Frühstück ist extrem wichtig. Wenn Du keine Zeit oder Lust hast, früh am morgen Nahrung zu Dir zu nehmen, dann solltest Du es mit Eiweißdrinks oder Smoothies versuchen.

Aus Zeitmangel greift man bei Kindern schnell zu Fertiggerichten. Allerdings handelt es sich dabei um Produkte, die viele künstliche Zusatzstoffe enthalten. Der Zeitaufwand die Mahlzeiten selbst zubereiten ist zwar deutlich größer, aber dafür kann man bewusst Kalorien sparen und vor allem auch wirklich gesunde Gerichte für die ganze Familie zubereiten. Salate und Gemüse enthalten viele Nährstoffe und helfen auch sehr gut, schnell satt zu werden. Wenn Du z.B. zum Mittag- und Abendessen zusätzlich einen Teller Salat oder eine Gemüsesuppe zu Dir nimmst, wirst Du damit schnell und gesund abnehmen können.

Weitere Tipps und Tricks zum Abnehmen nach der Schwangerschaft

Tipps zum Abnehmen nach der SchwangerschaftMit den nachstehenden Tipps und Tricks zum Abnehmen nach der Schwangerschaft wirst Du schnell wieder zu Deinem ursprünglichen Gewicht finden. Ideale Sportarten sind Schwimmen, Yoga, Nordic Walking und auch Pilates, aber in der Regel erst nach 3 Monaten nach der Geburt. Allerdings sollte das Hauptaugenmerk schon vorher auf den schrägen Bauchmuskeln und dem Beckenboden liegen. Die Beckenbodenmuskulatur kann schon einige Tage nach der Geburt wieder sanft aufgebaut werden. Hierzu brauchst Du nur Deinen Beckenboden mehrmals kurz anspannen und dann wieder locker lassen. Bei Spaziergängen mit dem Kinderwagen solltest Du unbedingt auf eine gerade Körperhaltung achten. Der Bauch kann nach einer Schwangerschaft bis zu einem Jahr noch empfindlich bleiben. Du musst also lernen, auf Deinen Körper zu hören und bei Unwohlsein das Training sofort abzubrechen. Das Baby sollte vor den Übungen gestillt werden.

Auf dem Trainingsplan zum Abnehmen nach der Schwangerschaft sollten Übungen wie Kniebeugen, leichte Liegestützen, Beinheben und Rumpfdrehen berücksichtigt werden. Aber auch spezielle Beckenheben Übungen und Crunches tragen dazu bei, dass die Problemzonen gezielt bearbeitet werden. Wichtig vor dem Training sind leichte Dehn- und Streckübungen zum Aufwärmen, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Mutter sein ist nicht einfach, denn auch der Alltag mit einem neuen Baby und vor allem auch der Schlafentzug über einen längeren Zeitraum können mit einem anstrengenden Workout verglichen werden. Das Hauptaugenmerk sollte deshalb verstärkt auf einem neuen Wohlfühlbefinden liegen und nicht darauf, wie viele Kilos Du noch abnehmen musst, um wieder in die Lieblingsjeans zu passen. Waagen sollten deshalb erst einmal Tabu sein, da sie in vielen Fällen zu noch mehr Frust beitragen.

Fazit

Übungen und Fitnesstraining nach der SchwangerschaftAbnehmen nach der Schwangerschaft ist ehrlich gesagt nicht leicht, aber durchaus möglich. Der Körper muss sich erst einmal ausreichend von der anstrengenden Geburt wieder erholen und die inneren Verletzungen heilen. Selbstverständlich möchte natürlich jede Frau gerne einen Traumkörper nach der Geburt wie z.B. Heidi Klum haben. Allerdings muss man sich auch bewusst sein, dass man als „normale Frau“ keinen Personaltrainer, Kindermädchen und Hauspersonal zur Seite hat. Du solltest Dich deshalb nicht unnötig unter Druck setzen und Dich von den Medien mit falschen Schönheitsidealen beeinflussen lassen. Es ist viel wichtiger, sich endlich wieder wohl in der eigenen Haut zu fühlen, als einen schlanken Körper in kürzester Zeit aufzuweisen.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *