• Blog
  • 0

Abnehmen mit Zimt

Abnehmen mit ZimtZimt kommt schon längst nicht mehr nur in der Weihnachtszeit bevorzugt zum Einsatz, da dieses Gewürz auch beim Abnehmen helfen kann. Die Wirkung von Zimt war schon in der Antike bekannt. Die Rinde wurde für Menstruationsbeschwerden verwendet, bei Erkältungen, Hämorrhoiden, sowie auch als harntreibendes und abführendes Mittel. Zimt soll auch den Blutzucker drücken. In der Heilkunde ist allerdings auf die richtige Dosierung zu achten, da größere Mengen davon auch schädlich sein können. Grund dafür ist das enthaltene Cumarin, ein sekundärer Pflanzenstoff mit einem würzigen Aroma. Der Anteil an diesem Aromastoff ist von der jeweiligen Zimtsorte abhängig. Die geringsten Mengen sind im Ceylon-Zimt enthalten. Erwachsene sollten täglich nicht mehr als einen gestrichenen Teelöffel von Zimt konsumieren, wenn sie Abnehmen mit Zimt in die Praxis umsetzen möchten.

Zimt stammt aus der getrockneten Rinde von den Zimtbäumen. Ceylon-Zimt kommt ursprünglich aus Sri Lanka und der preiswertere Cassia Zimt aus China. Letzterer hat einen schärferen und würzigeren Geschmack, aber dafür enthält er auch mehr Cumarin. Mittlerweile wird Zimt aber auch in vielen anderen Ländern angebaut.


Welche Wirkung hat Zimt im Körper?

Zimt und der BlutzuckerspiegelZimt ist ein natürliches Antibakterium. Das Gewürz eignet sich aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe gut für Magen- und Darminfektionen, da es das Bakterienwachstum wirkungsvoll hemmen kann. Auch zählt Zimt mit zu den bedeutendsten bekannten Antioxidantien. Aufgrund seiner blutverdünnenden und wärmenden Wirkung wird die Blutzirkulation unterstützt. Dadurch kommt es auch zu einem verbesserten Stoffwechsel, der wiederum die Fettverbrennung (Fettabbau) aktiviert.

Beim Fettabbau spielt der Blutzuckerspiegel eine wichtige Rolle. Liegen hohe Werte vor, dann bedeutet dies auch einen hohen Insulinspiegel. Um die Werte zu senken, muss die Bauchspeicheldrüse ständig Insulin ausschütten, damit der Blutzucker wieder aus dem Blut transportiert werden kann und zu den Körperzellen kommt. Dadurch werden sie wieder mit Energie versorgt und das Blut gereinigt. Allerdings kann dies auch zu einer Insulinresistenz führen. Das bedeutet, dass der Blutzuckergehalt erhöht bleibt und auch der Insulinspiegel. Dadurch wird in der Regel auch kein Fett mehr abgebaut, da es durch das Insulin gebremst wird. Aber wie ist Abnehmen mit Zimt möglich?

Welche Wirkung hat Zimt in Bezug auf das Abnehmen?

Abnehmeffekt durch Zimt erzielenEin hoher Blutzuckerspiegel kann nicht nur durch entsprechende Medikamente gesenkt werden, sondern auch durch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. In diesem Fall können die Fettzellen bei einem niedrigen Insulinspiegel ihre Reserven problemlos wieder aufgeben, was mit einem Gewichtsverlust in Verbindung steht. Da Zimt den Blutzuckerspiegel natürlich senken kann, fördert er auch die Fettverbrennung. Ein weiterer Grund ist aber auch die wärmende Wirkung von diesem beliebten Gewürz. Durch die Wärmeproduktion ist der Organismus auf viel mehr Energie angewiesen, was dann auch einen höheren Kalorienverbrauch mit sich bringt. Desweiteren unterstützt Zimt auch die Verdauung. Abnehmen mit Zimt ist also durchaus möglich.

Eine Behandlung bei Diabetes sollte allerdings erst einmal mit dem Arzt abgesprochen werden, bevor Insulin abgesetzt wird. Bei Zimt als natürliches Heilmittel kommt es unbedingt auf die richtige Dosierung an, sowie auch auf die Sorte. Das in Zimt enthaltene Cumarin kann nicht nur zu Erbrechen und Kopfschmerzen führen, sondern auch zu Nieren- und Leberschäden. Vor allem bei Billigprodukten sollte man diese Nebeneffekte beachten und sich bei Zimtpräparaten an die vorgeschriebene Verzehrmenge halten. Zimt kann also den gewünschten Abnehmeffekt durchaus unterstützen, aber nur dann, wenn man sich auch ansonsten an eine gesunde Ernährung hält. Wenn Du Zimt auf Deine Schokolade oder Kekse streust, wirst Du also dabei sicherlich nicht von alleine abnehmen können, auch wenn es noch so lecker schmeckt. Abnehmen mit Zimt funktioniert nur in Kombination mit einer Ernährung, bei der ein leichtes Kaloriendefizit der Fall ist. Bessere Erfolge werden natürlich durch körperliche Aktivitäten und Sport erzielt.

Wie kann man Zimt in die tägliche Ernährung integrieren?

Wie am Anfang schon erwähnt, ist ein gestrichener Teelöffel für eine erwachsene Person ausreichend. Der Zimt kann zum Müsli hinzugefügt werden, zum Kaffee, Tee oder auch zu Eiweißdrinks (Lesetipp: Eiweißshakes selber machen!). Er ist übrigens auch ein guter und gesunder Zuckerersatz.

Zimt im Müsli

Lecker sind allerdings auch Äpfel mit Zimt, Haferflocken, Milchspeisen und Backwaren. Wenn Du aber Abnehmen mit Zimt ausprobieren möchtest, dann solltest Du auf Zucker verzichten, auf Weißmehlprodukte und möglichst auch auf kalorienreiche Lebensmittel. Köstlich und vor allem auch gesund ist ein Chai-Tee, der außer einer Prise Zimt noch geriebenen Ingwer, Gewürznelken, Kardamom, Fenchel, Anis und Mandelmilch enthält. Dabei handelt es sich um weitere wärmende Gewürze, die vor allem in Indien häufig zum Einsatz kommen.

In Indien wird Zimt übrigens auch bei Fleischgerichten verwendet. Du kannst Dir im Prinzip selbst aussuchen, zu welchen Zubereitungen Dir dieses aromatische Gewürz am besten schmeckt. Wichtig ist, dass Du täglich nicht mehr wie einen gestrichenen Teelöffel zu Dir nimmst. Bei Zungenbelag hilft übrigens eine Prise Zimt auf der Zahnbürste, die Bakterien effizient nach dem Zähneputzen zu beseitigen. Es ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Mundgeruch.

Fazit

Fettverbrennung mit Zimt anregenAbnehmen mit Zimt ist durchaus möglich, da dieses köstliche Gewürz die Fettverbrennung fördert und den Stoffwechsel anregt. Es hilft bei zahlreichen körperlichen Beschwerden und verleiht den Speisen einen besonders guten Geschmack. Zimt ist übrigens auch als Öl erhältlich. Diabetiker sollten allerdings erst einmal mit dem Arzt Rücksprache halten, inwiefern Abnehmen mit Zimt empfehlenswert ist und vor allem auch in welchen Dosierungen. Auch bei einer Schwangerschaft sollte man sich mit der Frauenärztin absprechen. Ansonsten steht dem Abnehmen mit Zimt eigentlich nichts im Wege. Das Gewürz lässt sich hervorragend mit vielen anderen Lebensmitteln kombinieren und eignet sich auch als natürlicher Zuckerersatz. Die Zimtrinde muss lichtgeschützt und trocken gelagert werden, um möglichst lange von dem würzigen Aroma profitieren zu können. Bei Überempfindlichkeit oder Unwohlkeit sollte auf dieses exotische Gewürz verzichtet werden.




Mehr solcher Beiträge?


Trage dich ein und wir informieren dich über neue Inhalte per Mail!
Deine Daten sind bei uns sicher.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *