7 Tipps gegen Heißhunger


HeißhungerEr tritt besonderes dann auf, wenn man sich eigentlich vorgenommen hat, ein paar Kilo abzuspecken oder sich gesünder zu ernähren: der gefürchtete Heißhunger. Es gibt wohl kaum jemanden, der ihn nicht kennt. Er tritt in den verschiedensten Situationen auf und kann sich auf ganz unterschiedliche Nahrungsmittel beziehen.

Hier erfährst du, wie Heißhunger eigentlich entsteht und was du dagegen tun kannst.


Warum kommt es zu Heißhunger?

Heißhunger entsteht meist dann, wenn der Blutzuckerspiegel zu niedrig ist. Dies kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn man zum Mittagessen besonders viele Kalorien einsparen wollte und deshalb extra nur einen Salat gegessen hat. Der Körper verlangt dann nach Nachschub und wir bekommen einen unbändigen Heißhunger. Um den Blutzuckerspiegel so schnell wie möglich wieder zu erhöhen, greifen wir dann meist zu Süßem, Weißmehlprodukten oder Fast Food.

Das Problem dabei ist allerdings, dass wir, wenn wir zu derlei Lebensmitteln greifen, auch schneller wieder Hunger bekommen. Am besten ist es also, wenn du zu den Mahlzeiten zu gesunden Nahrungsmitteln greifst, die lange sättigen und dich davon richtig satt ist.
Falls der Heißhunger aber doch einmal zuschlägt, solltest du es mit diesen sieben Tipps versuchen.

1. Ablenkung gegen Heißhunger am Abend

Heißhunger TippsBei den meisten schlägt der Heißhunger am Abend zu. Dies liegt häufig daran, dass man im stressigen Alltag zu wenig oder die falschen Dinge isst. Abends, wenn du gemütlich vorm Fernseher sitzt, kommt dann der Heißhunger. Doch gerade um diese Tageszeit solltest du dir nicht mehr unkontrolliert den Bauch vollschlagen.

Da hilft nur eins: Ablenkung. Es gibt so viele schöne Dinge, außer Essen, mit denen du dich selbst am Ende eines langen Tages belohnen kannst. Genehmige dir ein schönes Schaumbad, telefoniere mit deiner besten Freundin oder mach einen langen, gemütlichen Spaziergang. Meist ist der Heißhunger so schnell wie er gekommen ist auch wieder vergessen und du wirst stolz auf dich sein, wenn du deinen Gelüsten nicht nachgegeben hast.

2. Pfefferminze gegen Heißhunger auf Süßes

Jeder von uns kennt diese unbändige Lust auf Schokolade und Co. Doch statt ihr gleich nachzugeben, kannst du das nächste Mal zunächst versuchen, einen Pfefferminzbonbon zu lutschen oder eine Tasse Pfefferminztee zu trinken. Laut wissenschaftlichen Studien kann der Geschmack von Pfefferminze nämlich die Lust auf Süßes stillen. Häufig hilft auch schon ganz einfach Zähneputzen gegen den Heißhunger auf Süßes.



3. Ungesunde Lebensmittel verbannen

Auch Heißhunger bei Stress ist ein altbekanntes Problem. Durch den erhöhten Cortisol-Spiegel in stressigen Situationen erhöht sich gleichzeitig auch der Blutzuckerspiegel, um dem Körper zu signalisieren, dass er mehr Energie braucht. Gerne greifen wir dann zu ungesunden Lebensmitteln, die wir uns einfach so zwischendurch in den Mund schieben können.
Hast du allerdings keine ungesunden Snacks zur Hand, kannst du sie auch nicht essen. Sorge also dafür, dass du weder zu Hause noch im Büro oder an anderen Orten, an denen du arbeitest, Chips oder Süßigkeiten bunkerst. Ersetze sie stattdessen lieber durch Nüsse oder Trockenfrüchte.

4. Heißhungerattacken einfach wegdrücken

Heißhunger auf Süßes oder auf SalzigesAuch mit Akupressur kannst du dem unerwünschten Heißhunger zu Leibe rücken. Indem du mit dem Finger auf die kleine Vertiefung über der Oberlippe drückst kannst du das Appetitzentrum im Gehirn stimulieren und diesem signalisieren, dass du satt bist. Drücke den Punkt etwa 15 Sekunden lang, entspanne dich dabei und atme tief durch.

5. Auf Ballaststoffe setzen

Anstatt auf Weißmehlprodukte solltest du lieber auf Vollkornprodukte setzen, denn diese enthalten viele Ballaststoffe und machen dich länger satt. Zudem wird dadurch auch noch die Verdauung angeregt.

6. Dem Heißhunger davonlaufen

Bewegung ist ein richtiges Allround-Talent. Du verbrennst damit nicht nur jede Menge Kalorien, sondern kannst auch noch richtige gut Stress abbauen. Da Stress einer der Hauptauslöser für Heißhungerattacken ist, kannst du auch mit Sport sehr gut dagegen angehen. Mit einer kleinen Sporteinheit am Morgen verbesserst du außerdem auch noch deine Laune für den Tag.

7. Mit Heißem gegen den Heißhunger

Zum Schluss noch ein Tipp aus dem Ayurveda. Demnach soll es wahre Wunder wirken, wenn man bei einsetzendem Heißhunger ein heißes Bad nimmt oder eine Tasse heißes Wasser trinkt. Zudem ist heißes Wasser auch noch sehr gut geeignet, um den Körper zu reinigen.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.